Hallo, sehr geehrtes Podenco-Hilfe-Team,

heute müssen wir leider eine erschütternde Nachricht weitergeben: Unser liebe Anni ist gestern Abend (22.11.14) von uns gegangen….

Sie musste zum Glück nicht lange leiden, es ging sehr schnell und ohne vorherige Anzeichen. Bis zum frühen Abend war sie noch fit und gut drauf und hat auch noch ganz normal ihr abendliches Fressen zu sich genommen….

Anni war knapp 12 Jahre alt und wir durften über 10 Jahre mit ihr verbringen. Sie wird uns sehr fehlen.

Anna04-HE31

Anna04-HE32

Anna04-HE30

Im Moment halten wir uns an unseren 4 Katzen fest, ist aber nicht wirklich vergleichbar mit der Liebe eines Hundes.

Liebe Grüße

Michael und Steffi


03.03.2013

Hallo,

lange haben wir uns nicht gemeldet, aber nun kommen endlich mal wieder ein paar Bilder von unserer Anni (Anna).

Unser Mädchen ist alt geworden – jetzt 10 Jahre! Nach wie vor bereichert sie unser Leben und wir sind froh, sie bei uns zu haben.

Anna04-HE2

Anna04-HE1

Anna04-HE3

Anna04-HE4

Anna04-HE5

Es geht ihr gut, man muss sagen wieder gut… In 2012 wurde sie zunehmend inkontinent, hat Unmengen Wasser getrunken, sie war relativ ruhig geworden. Lange haben wir mit unserer Tierärztin nach Gründen gesucht. Seit September wissen wir: Sie hat Cushing (Cushing-Syndrom). Seitdem wird sie daraufhin behandelt und sie ist wieder wie ausgewechselt! Es geht ihr wieder richtig gut und auch die Inkontinenz ist Vergangenheit.

Laut unserer Tierärztin hat es bis vor 2 Jahren nicht mal ein in Deutschland zugelassenes Medikament gegeben! Sind wir froh, dass jetzt alles wieder gut ist.

Viele Grüße von Micha, Steffi und Anni


März 2006

Anni entwickelt sich immer besser. Die Scheu und das Knurren gegenüber Fremden ist weg. Dafür zeigt es sich immer mehr, dass sie mit Hündinnen nicht gut auskommt.

Seit letztem Sommer gehen wir mit Anni in einen Hundeverein. Dort spielt sie problemlos mit den Rüden, aber wenn ein Weibchen kommt ist es vorbei.

Aber wenn man das weiss und vorsorgt ist es problemlos.

Anni hat im Haus Gesellschaft von 3 Katzen. Wir haben im Herbst noch einen "Notfallkater" aufgenommen. Anni hat ihn sofort als Spielkameraden akzeptiert.

Ist schon nett anzusehen, wenn Hund und Katze nach der Frisbee jagen.

Im November waren wir mit Anni auf Ameland. Anni hat sich am Strand sehr wohl gefühlt. Beim ersten Strandgang sofort ins Wasser !.

Der Winter ist so richtig was für Anni. Anni rast wir verrückt durch den Schnee und hat richtig Spaß. Unsere Nachbarn haben einen Border Collie (Rico) mit dem sie super spielt.

Rico steht öfters vor der Tür und wartet auf Anni. Wir lassen dann beide im Garten toben.

Anbei noch ein paar Fotos.

2004-Anni_2__2_ 2004-Anni_3__2_

Seht ihr Anna?

2004-Anni_1

Grüße

Michael & Steffi


Anni macht sich immer besser.                                                                                                   

Vieles hat sich eingespielt, im großen und ganzen ist alles recht entspannt. Tatsache ist: Sie ist schon sehr gelehrig, auf keinen Fall dumm! Ich habe ihr jetzt selber das Kommando Platz beigebracht. Hat sie in relativ kurzer Zeit begriffen.
Wenn da nur dieser Sturkopf nicht wäre! Wenn sie keinen Bock hat, hat sie keinen Bock. Man sieht richtig in ihrem Gesicht: Beim 1. Kommando: "Na ja, hab ich mal überhört". Beim 2. Kommando: "Ach, muß ich wirklich?" Und beim schon leicht verärgerten 3. Mal macht sie es ganz widerwillig. Beim Leckerchen sieht die ganze Sache natürlich anders aus. Na ja, Podenco eben.
Aber sie macht schon viel Spaß. Der eigene Kopf ist ja irgendwie ihre "Persönlichkeit". Sie hört aber auch wirklich nur auf ihre "Herrchen". Schwiegermutter kommt mittlerweile gut mit ihr aus, in der Rangfolge ist sie aber leider immer noch unter Anni. Folglich hört sie auf sie auch so gut wie gar nicht. So unter dem Motto: Krieg ich kein Leckerchen, hab ich keinen Vorteil, höre ich nicht, hab ich auch keinen Nachteil. So ist das eben.
Was ich in meine Schwiegereltern nicht rein kriege ist das typische "es gibt nichts vom Tisch". Wenn ich dabei bin, gibt es auch nichts. Aber meist bin ich ja nicht dabei und dann gibt es schon mal eine kleine Ecke vom Butterbrot! Ätzend! Und siehe da, der Hund bettelt wie ein Weltmeister! Kopf auf den Schoß und einen ganz treudoofen Blick aufsetzen! Bei uns siehst Du sie bei Tisch gar nicht! Sie weiß halt, es gibt eh nichts! Aber so ist das mit den Schwiegereltern. Ohne sie würde das mit Anni auch nicht gehen. Sie kümmern sich schon viel und gut um sie.
Ja, bei uns im Sauerland ist gerade "Tiefschnee-Saison" angesagt! Da ist Anni nicht mehr zu bremsen. Sobald sie im Garten ist, tickt sie völlig aus.
Nur noch am Rennen und Spielen. Deshalb anbei mal zwei neue Fotos im Schnee :-)

2004-Anni_Schnee02

2004-Anni_Schnee01

Bei Minus-Graden bekommt sie dann auch einen schicken gefütterten Mantel an. Sie hat ja doch ziemlich dünnes Fell. Man wird zwar oft komisch angeschaut, aber ich will kein Risiko einer Lungenentzündung eingehen.
Unsere Nachbarn haben nun einen Welpen (Border Collie) bekommen. Ich hoffe, einen neuen Spielkameraden für Anni! Leider ist sie spontan ja immer erst am knurren, selbst bei dem Kurzen! Man muß sie wirklich mit ganz lockerer Leine schnüffeln lassen und dann ist das auch meist kein Problem mehr. Aber fremde Leute schauen natürlich auch etwas komisch, wenn man einen knurrenden Hund so locker läßt. Muß ich mir doch mal was einfallen lassen. Vielleicht versuch ich es mal mit der Wasserspritze unterwegs.
So, ich denke das genügt für einen kurzen "Anni-Report". Aber wir können uns gerne mal treffen! Du willst Anni ja bestimmt auch mal wieder sehen, oder?
Man die Zeit vergeht, wir haben sie jetzt schon 7 Monate!
Bis dann! Viele liebe Grüße

Steffi und natürlich auch Michae
l


2004-AnnaHE8 2004-Anna-HE4

Hallöchen!

Uns geht es allen gut! Anna fühlt sich auch richtig wohl.
Letzte Woche hatten wir ja die Ute in Dortmund mit ihrem Podenco-Mix Samson besucht und haben die beiden Hunde auf ihrer eingezäunten Wiese toben lassen. War echt klasse! Die beiden haben gespielt und gerauft und haben sich mal so richtig ausgetobt!     Werden wir wohl öfter mal machen.
Wahrscheinlich sogar heute, wenn Ute da ist. Aber auch ansonsten fahren wir immer wieder woanders hin zum spazieren gehen. Klappt echt super an der Leine. Nur zum Spielen während des Spazierengehens läßt sie sich kaum animieren. Die Nase ist halt immer am Boden und auf der Suche nach Kröten oder Mäusen! (die sie ja mit Vorliebe fängt und mit sich rum trägt!)
Zu Hause verhält sie sich auch sehr vorbildlich. Sie folgt uns wo es geht und möchte immer schmusen und spielen. Apportieren in der Wohnung liebt sie! Immer wieder Spielzeug wegschmeißen, wiederbringen, wegschmeißen, wiederbringen.... Draußen im Garten klappt das auch schon ganz gut. Im Garten haben wir jetzt erst mal eine 15m lange "Laufleine" angebracht. So daß wenn wir im Garten sind, sie gut dabei sitzen kann, ohne daß man immer eine Leine an der Hand hat. Zum Liegen auf der Wiese hat sie aber keine Ruhe, da sie immer wieder von Ameisen gebissen wird. Und da haben wir ihr jetzt mal eine Liege hingestellt mit einem alten Teppich drauf. Da liegt sie
dann total gerne! Das sieht dann zum schießen aus! Fehlt nur noch die Sonnenbrille :-). Nein, machen wir natürlich nicht .Schwiegereltern beschäftigen sich auch viel und gerne mit ihr, wenn wir arbeiten müssen. Klappt auch alles gut.
 
Viele Grüße von Michael, Stefanie und natürlich Anna ;-)