Banner PHL3

Ich heiße Sally und wohne jetzt seit fast 16 Monaten bei meinem neuen "Rudel". So langsam habe ich mich eingelebt und fange an die neuen Menschen um mich herum zu akzeptieren; es fällt mich aber immer noch sehr schwer, vorallem bei Männern habe ich Probleme damit, da ich eine eigenständige Persönlichkeit bin und mich nun mal nicht unterordnen will. Jetzt lasse ich meine "Rudelführerin" weiter erzählen, denn ich hab keine Lust mehr und verdrück mich wieder.
Ja liebe Podenco Freunde, ich heisse Conny und bin das neue Frauchen von Sally. Es ist wirklich nicht immer leicht mit ihr. Aber von Anfang an. Die ersten Monate gingen nicht ohne Blessuren meinerseits ab, da Sally absolut nicht an der Leine laufen wollte; Hundeschule klappte auch nicht, da sie alles machte nur nicht das was sie sollte. Mit sehr viel Geduld und Rückschlägen haben wir es nach einem Jahr alleine geschafft, dass Sally jetzt auf ihren Namen hört, die wichtigsten Kommandos kennt (allerdings nur darauf reagiert wenn sie will oder wenn ich diese lauter als gewohnt gebe), und ab und zu in Wohnungsnähe auch ohne Leine laufen kann. Für uns ist das ein grosser Erfolg, da sie einen wahnsinnig starken Jagdtrieb hat und meistens sofort abhaut wenn sie von der Leine ist. Es war und ist nicht einfach mit ihr, wir möchten sie aber auch nicht mehr missen, da sie eine sehr grosse "Schmusekatze" ist. 
Das beigefügte Foto ist leider etwas dunkel.

 Sally-2004