Banner PHL3

Februar 2006

Wau, da bin ich Schoko und mir gehts gut. Ich bin noch viel gewachsen,70cm groß und wiege fast 25kg.Also ein stattlicher Rüde mit viel Muskelkraft, aber dominant bin ich nicht, immer noch freundlich und verschmust. Ich sage Euch ,ich habe vielleicht ein aufregendes Jahr hinter mir. Erst kam ich mit auf eine kleine Reise in die Berge. Es lag überall hoher Schnee. Wenn ich hineingesprungen bin, ging er mir bis zum Bauch. Das war mir doch zu kalt, da bin ich lieber auf dem Weg geblieben.

Etwas später wurde ich auf eine große Reise mitgenommen. Herrchen sagte:" Wir fliegen jetzt nach Canada." Ich kam wieder in eine Kiste, das kannte ich ja schon. Sie haben mir ein Leckerchen gegeben, da bin ich gleich eingeschlafen. Als ich wach wurde ging es gleich los, mit einem riesigen Auto. Herrlich, beim Fahren konnte ich hinten auf einem großen Bett liegen. Wir waren fast immer im Wald. Das war toll, ich konnte soviel rennen. Nur mein Frauchen hat mich immer zurückgerufen." Schoko hier, es gibt hier Bären, die fressen dich."

Auf einer großen Farm haben wir Angy besucht. Wiesen soweit ich sehen konnte und einen Wald dazu. Ich bin mit großen Tieren, es waren wohl Pferde, um die Wette gelaufen. Einmal habe ich mich mit einem kleineren Tier angelegt. Das hat mich dann angespritzt. Habe ich da gestunken, ich konnte mich selbst nicht riechen. Wir sind auch lange an einem großen Wasser gewesen. Erst hatte ich Angst davor, aber später hatte ich mich daran gewöhnt und zuletzt bin ich sogar mit meinen langen Beinen darin herumgelaufen. Am besten fand ich die Berge, da konnte ich klettern. Frauchen sagte immer: Schoko springt wie eine Gämse über die Steine"

So ging das eine sehr lange Zeit. Ich glaube den ganzen Sommer. Jetzt sind wir wieder zu Hause und ich habe hier meine Freunde und meine Pina wieder.Das ist auch schön.

Was ich gar nicht mag: Ich muß wieder ständig an die Leine. Mein Freiheitsdrang ist so groß, daß ich sonst einfach loslaufe und zurückkomme wann ich Lust habe. Ich kenn mich ja hier aus. Meine Leute sind darüber schon traurig. Sie gehen in Hundeschulen und üben immer weiter mit mir. Frauchen meint, wenn ich etwas älter bin, werde ich vielleicht auch ruhiger, mal abwarten.

Ein kräftiges Wau ,Wau vom Hammer Rudel  " Schoko, Anne und Horst "


Hallo, hier meldet sich Schoko.
Jetzt bin ich schon 6 Wochen in Deutschland und muß doch mal berichten, wie es mir geht. Ich komme ja von Lanzarote aus der Tötungsstation. Dort war es ganz schrecklich. Doch dann kamen Leute, sie haben mich angeschaut und gesagt: Den möchten wir haben, der hat so liebe Augen.     So kam ich zu Margarthe in die Auffangstation. Dort durfte ich mich erst einmal so richtig satt fressen. Dann brachte sie mich zum Arzt. Ich wurde geimpft, kastriert und gechipt. Es war aber alles nicht so schlimm. Nachdem ich richtig fit gemacht worden war. bin ich nach Deutschland geflogen, wo Volker, Stephie und Pina mich abholten. Pina ist eine Podencohündin, auch von Lanzarote. Sie lebt schon zwei Jahre bei den beiden Leuten und es geht ihr sehr gut. Ich habe sie gleich ins Herz geschlossen, denn sie ist wie eine Mutter zu mir. Eine Woche war ich da in Köln, dann brachten sie mich nach Hamm zu meinen Leuten. Sie sagten: Hier bist du jetzt zu Hause, hier kannst du bleiben. Etwas traurig war ich schon, als Pina wieder weg war. Doch wir fahren sie oft besuchen oder sie kommen zu uns. Da freuen wir uns alle immer riesig. Ich habe mich auch schnell eingelebt. Meine Leute sind auch wirklich nett zu mir. Herrchen geht jeden Morgen mit mir los. Wir treffen uns mit anderen Hunden zum Toben und laufen. Mittags gehe ich mit Frauchen. Dann üben wir immer “bei-Fuß-gehen” fällt mir noch schwer. Aber Sitz, Platz und Bleib kann ich schon gut. Dann gibt es auch immer ein Leckerchen. Das macht mir richtig Spaß. Nachmittags darf ich an der langen Leine durch den Wald laufen, das ist Klasse, da such ich auch schon mal nach Mäuschen. Manchmal fahren wir auch mit dem Auto, das mag ich auch. Neulich war es draußen ganz weiß.

schoko2
Schoko1

Es war Schnee gefallen und wir haben einen sehr langen Spaziergang gemacht, das hat mir gefallen, denn Schnee ist schön, so weich wie Sand, nur etwas kalt, aber gefroren habe ich nicht.Meine Leute sagen immer: “Du bist ein ganz lieber und problemloser Hund”. Ich lasse von mir hören, wie es mir weiter geht bei Anne und Horst. WAU WAU