Banner PHL3

Salü Bice,

Weisst du noch wer ich bin?

Alex -HE05-2008-1

Alex-HE06-2008-2

Vor bald einem Jahr begann bei mir der Ausbruch der Demodex-Milben. Ich habe dir damals ein Bild von mir geschickt. Seit Mitte Februar 08 wurde ich mit einem stark riechenden Kräuteröl behandelt und musste Tropfen nehmen um das Immunsystem zu stärken.

Leider habe ich das Öl gar nicht vertragen und mir wurde beim Autofahren schlecht.

Wie sollte ich das meinen Menschen mitteilen?

Ich hatte immer schreckliches Herzklopfen, musste ganz stark  hecheln und wollte überhaupt nicht mehr Autofahren.

Dann haben meine Besitzer mit dem blöden Öl anschmieren aufgehört und ich habe mich leicht erholt. Aber Autofahren ist immer noch ein Greuel. Ich bekomme bei längeren Fahrten eine Tablette, dann geht es etwas besser.

Ich habe dir auch ein Bild im Anhang geschickt, damit du sehen kannst, dass  mein Ausschlag fast nicht mehr sichtbar ist.

Gestern war ich mit meiner Chefin an der Prüfung für das Hundehalterbrevet.

Von möglichen 16 Punkten haben wir zusammen 15.5 Punkte erreicht und bestanden.

Ich bin schon stolz, ich glaube aber auch meine Meisterin, dass wir das auf Anhieb geschafft haben. Wau,Wau

Seit letzten April machen wir Agility. Der Anfang war schon etwas schwierig.

In dieser Halle darf ich nicht spielen, sondern muss Bein und  Kopfarbeit leisten. Doch inzwischen habe ich das begriffen und habe rüüüüüdig den Plausch. Nun sind wir in einer Gruppe mit Fortgeschrittenen. Ich muss nicht mehr so lange warten, bis ich endlich mein Können zweigen darf. Nachher bin ich richtig geschafft und kann herrlich pfusen.

 

Ich habe es wirklich super getroffen mit meinem Zuhause in der Schweiz. Ich danke dir, Bice, ganz fest, dass du dich damals so für mich eingesetzt hast.

Ich hoffe es geht dir auch gut und wir werden uns bald wieder einmal sehen.

Ganz liebe Grüsse und Wau-waus von

Alex

 

PS: Auch wir sind stolz auf unseren Alex und würden ihn nicht mehr hergeben. Er macht uns viel Freude, ist ein richtiges Schlitzohr und der Hundetrainerhat ihm den Namen „Lieber Lümmel“ gegeben. Er versteht sich sehr gut mit Menschen und kleinen Kindern, ist sehr sozial zu anderen Hunden.

Katzen sind immer noch nicht sein Ding. Er will ihnen nachjagen, was dann geschehen würde, wenn er eine erwischt weiss ich nicht. Auch in der Nähe des Waldes gibt es nur lange Leine. Wir haben schon einmal fast 2 Stunden auf ihn gewartet, als er eine Wildspur in der Nase hatte.

Plötzlich kann er los starten und dann nützt die beste Erziehung nichts mehr.

Der Jagdtrieb ist zu stark.

Wir hoffen, dass es dir „Bice“ auch gut geht und wir bald wieder voneinander hören werden.

Lieber Gruss

Seppi und Johanna Imbach

 


Salü Bice

Jetzt bin ich schon einen Monat in der Schweiz und habe in dieser Zeit viel gelernt.
Meine Besitzer haben eine Katze namens "Strizzi". Mit der versteh ich mich nicht so gut. Ich belle sie grausam laut an, wenn sie auf dem Katzenbaum sitzt.
Mein Familie sagt immer Strizzi sei lieb und Alex sei auch lieb. Aber ich will doch allein lieb sei, oder? Strizzi hat auch ein eigenes Zimmer, das ich nicht betreten darf. Doch das beherrsche ich sehr gut.

Ueberhaupt, ich will allen Katzen nachspringen und andere Hunde sind natürlich fantastisch. Da ziehe ich an der Leine wie verrückt und mache sogar das "Männli"!!!

Ich habe gelernt nicht mehr in der Stube und auf dem Balkon zu pinkeln. Mein Frauchen hat immer schrecklich laut "Nein" gesagt, bis ich das begriffen habe.
An der Leine laufen musste ich auch lernen. Aber das kann ich schon ganz gut.
Jedenfalls werde ich immer gelobt.

Alex__Allesio_HE05

Alex__Allesio__HE05-2

Alex__Allesio__-HE05-1

Heute gehe ich zum 2. Mal in die Hundeschule. Ich musste Fuss gehen und Sitz machen und dann gab es feine Würstli als Belohnung.

Ich habe auch schon etwas zugenommen und "Hinterschinkli" bekommen.
Das Autofahren liebe ich sehr und kann nicht genug davon bekommen.

Jeden Donnerstagabend bin ich allein zu Hause. Meine Leute besuchen eine Probe.(Ich glaube die machen Musik. Denn mein Frauchen spielt fast jeden Tag auf dem Klavier und manchmal kommt eine Frau und singt dazu.) Da gehe ich in mein neues schönes Nest, das ich über
alles liebe. Ich bekomme ein Gutzi, die alte Jacke meines Herrchen und dann sagen sie: Alex warten! Das "Alleine sein" kann ich sehr gut. Ist doch kein Problem, oder?

Beim Nachbarn hat's eine Schäfer-Hündin. Mit der versteh ich mich prima. Wir dürfen auf dem Hausvorplatz spielen. Das ist immer ein "Super-Gaudi"!!!

Nun möchte ich Dir, Bice, mit einem kräftigen Wau,Wau, danken, dass Du für mich einen solch tollen Platz gefunden hast. Mit gefällt es sehr gut und ich fühle mich wohl.
Ich freue mich wenn wir uns bald wieder einmal sehen würden.
Ich schicke Dir noch einige Bildli, die sie von mir gemacht haben.
Tschüss und mach's guet
Alex