16.12.2015

Liebes Podenco-Team,

leider muss ich Euch mitteilen, dass ich meine kleine Prinzessin “Babe” heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste.

Es wurde vor Wochen ein Tumor festgestellt, der schon die Magenwand eindrückte und auch die Leber war schon betroffen. Der Tierarzt gab ihr noch ca. ein halbes Jahr. Leider war ihr das nicht mehr vergönnt und ich musste sie heute schweren Herzens gehen lassen. Es ging schnell und sehr sanft und ich hielt ihren Kopf bis zum Schluss in meinen Armen. Es tut so weh und ein Stück von mir ging mit.

R.I.P. meine sanfte Fellnase, jetzt geht es Dir gut und Du kannst mit all Deinen anderen Kumpels über die Wiesen tollen!

Traurige Grüße

Petra


14.12.2012

Liebe Frau Schwarze, liebe Frau Bonk

wir wünschen Ihnen, dem gesamten Podenco-Team und allen Fellnasen ein frohes und glückliches Weihnachtsfest. Für 2013 wünschen wir weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und Wohlergehen.

Im Anhang schicken wir noch einige Bilder von Babe und Tonio und ich denke dies braucht keine weiteren Worte.

Babe-Tonio1

Babe-Tonio5

Babe-Tonio4

Babe-Tonio3

Babe-Tonio6

Babe-Tonio2

Ganz herzliche Grüße

Fam. M., Babe & Tonio

 


 Dezember 2006

Hallo Frau Bonk, hallo Frau Schwarze,                              

auch ich möchten Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen.

Anbei übersende ich Ihnen ein paar aktuelle Bilder von unserer Babe, die sich nur zu ihrem Vorteil entwickelt hat

Babe06-0596

Babe06-0871

Babe06-0875

Babe06-0877

Babe06-0893

Babe06-0887

Leider mussten wir auch einen weiteren Schicksalsschlag hinnehmen, denn Babe's Kollege Boxerrüde " Diego aus Mallorca" mussten wir im September mit 13 Monaten einschläfern lassen. Diego hatte Leishmaniose und beide Nieren waren schon kaputt. Für uns, wie auch für Babe war es eine schlimme Zeit.

Nun hat sie aber wieder einen neuen Freund gefunden, unseren Butch. Butch ist auch ein Boxermix, aber mit seinen erst 7 Monaten wiegt er schon 31 kg. Na, da lassen wir uns mal überraschen, welches Kalb sich hier entwickelt.

Ansonsten hat Babe ihren Umtopfwahn noch nicht gelassen, ich muss halt nach wie vor sämtliche Blumen und Palmen von ihr entfernen, wenn sie mal alleine ist. Auch Kleinigkeiten, die ich vorher in der Hand hatte, wandern dann in meiner Abwesenheit in ihr Körbchen.

Babe ist eine hervorragende Schwimmerin geworden, die es nicht einmal im Winter lassen kann, mal schnell in den Fluß zu springen um eine kleine Runde zu drehen.

Mit Artegenossen versteht sie sich nach wie vor sehr gut, außer eine von den Damen meint, sie müsse Babe mal anknurren, ja dann entwickelt sich Babe zu einer kleinen Kämpferin, die nur so von Selbstbewußtsein strotzt.

Jetzt haben wir angefangen, mit dem Fahrrad zu fahren, daß Babe sichtlich Spaß bereitet, denn meistens bin ich früher kaputt und muss eine Pause einlegen, da kommt sie auch schon angelaufen und beißt mir ins Hosenbein.

Babe ist und bleibt ein einmaliger Hund, sie ist einfühlsam, zärtlich und ständig in meiner Nähe, spürt, wenn es mir nicht gut geht, weiß wann ich in die Arbeit muss, wann ich wiederkomme usw. im Großen und Ganzen ein wundervoller Hund.

Um mal ans Ende zu kommen, möchte ich mich hiermit noch einmal recht herzlich für Babe bedanken.

Ich hoffe, alle Hunde werden so geliebt wie unsere Babe, denn sie haben es verdient.

Liebe Grüße und einen dicken Schmatz von unserer Schmusebacke.............

Petra mit Familie

In ein paar Monaten werde ich wieder berichten, machen Sie weiter

 


Guten Morgen, Frau Bonk

möchte Ihnen mal schnell einen kleinen Bericht erstatten, aber ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Die Fahrt war in Ordnung, ich saß erst einmal hinten bei Babe, sie war sehr anhänglich. Haben 3 mal gehalten, da sie ganz starken Durchfall hat. Sind dann um ca. 21.15 angekommen. Sie hat sofort ihr neues Zuhause akzeptiert, auch ihren Kollegen. Mit der Katze ist es noch nicht so toll, Babe will mit ihr spielen, aber sie zickt doch sehr rum. Naja, wird schon werden.

Babe2006-HE2

Babe2006-HE3

Babe2006-HE4

Babe2006-HE5

Babe2006-HE6

Babe2006-HE7

Babe hat sich voll auf mich konzentriert, ich darf nicht einmal in einen anderen Raum gehen, wo sie nich das fiepen anfängt. Auch kratzt sie sofort an der Tür. Sie lernt aber sehr schnell, was sie darf und nicht darf. Mit Männern ist es so eine Sache, manchmal meint man, es  kommen Erinnerungen durch, dann geht sie weg und sucht Schutz bei mir.

Sie ist auch sehr wachsam, bellt jetzt schon, wenn was nicht stimmt und ihr Kollege ist auch voll von ihr angetan. Sie spielen schon den ganzen Morgen........

Was mir nicht so gefällt, ist ihr Durchfall. Hab ihr heute nur Reis und Pute gegeben, aber den Reis frißt sie nicht. Auch mit etwas Brühe verfeinert, schlappert sie nur die Brühe raus???

Im Großen und Ganzen ist sie ein toller Hund, nur muss sie halt noch sehr viel lernen, aber ist ja völlig normal.

Ach ja, sie hat einen Jagdinstinkt, denke hier ist etwas Podencoblut dabei?

So, jetzt wissen Sie eine Kleinigkeit und wenn ich Bilder habe, werde ich sie Ihnen sofort zusenden.

Tausend Dank noch einmal für diese Hündin!

Bis bald.................

Liebe Grüße

Petra