Banner PHL3

Liebes Team der Podenco-Hilfe,

hier ist nun endlich das lang versprochene 5-fach „Happy End“…!

Angefangen hat eigentlich alles mit Paco,der im Dezember 2003 von Freunden streunend an einer Tankstelle gefunden wurde und aus Lanzarote zu uns kam…. Er war damals ca. 4 Monate alt und wollte bei uns auch sein Welpen- und Junghundealter so richtig ausleben! Darauf waren wir damals absolut nicht vorbereitet – wobei er nicht unser erster Hund war (wir dachten doch tatsächlich, wir wären „hundeerfahren“!)

Obwohl wir ihm wirklich sehr viel Zeit und Zuneigung schenkten – wir konnten es ihm wohl nie recht machen! Er fing sofort an alles zu zerbeißen und kaputtzumachen – Schuhe, Kleider, Bücher, Teppiche, Elektrogeräte,  Polstermöbel – sobald man ihn auch nur 10 Minuten alleine gelassen hatte….., nachts dachte er auch nach Monaten nicht im Traum daran, die Stube rein zu halten  - und auch

Paco-Margit

draußen waren wir bald am Ende mit unserem Latein. Wir besuchten mit Paco gleich 3mal die Hundeschule - mit mäßigem Erfolg…..

Das absolut Größte war für ihn, wenn er andere Hunde zum spielen gefunden hatte – also wagten wir nach langen Überlegungen, ihm einen Spielkameraden zu suchen…..

Im September 2005 kam dann Leyla von der Vulkaninsel zu uns rüber – und ab diesem Zeitpunkt war unser Paco wie verwandelt!

Layla war der Therapiehund, Paco verlor durch ihre Offenheit und Fröhlichkeit nach und nach seine Ängste. Die Zwei waren sehr schnell unzertrennlich – was bis heute auch so geblieben ist….!

Paco-Margit1

Margit36

Allein der Gedanke, dass ein Hund mit einem solch phänomenalen Charakter wie Layla in der Tötungsstation gelandet ist, hat in uns einiges ausgelöst und den Stein vollends ins Rollen gebracht.

Es kam wie’s kommen musste, im Sommer 2006 in Form von unserem Sammy „Schmusehundchen“  – und dass auch er einen tierischen „Spielgefährten“ hat - kam im Herbst noch seine Schwester Bibi angeflogen.

Sammy-Margit31

Bibi-Margit30

Damit sollte eigentlich unser Rudel komplett sein – aber da bohrte sich doch die kleine Dudu – bei unserem letzten Lanziurlaub (2007)– noch tief in unser Herz….!

Dudu-Margit32

Dudu-Margit33

Mit 5 verhältnismäßig jungen Hunden ist bei uns natürlich immer wieder ganz schön was los – wobei sie aber auf der anderen Seite auch alle wieder stundenlang dösen könnenJ. Es gibt kaum etwas Entspannenderes oder Gemütlicheres, als zusammen mit unserem Rudel relaxen zu können.

Margit35

Margit45

Margit34

Margit44

Margit40

Margit41

Wir sind im Nachhinein sehr froh – dass wir gewagt hatten, für Paco noch einen Kameraden zu suchen – denn unser Rudel macht uns jeden Tag aufs Neue sehr, sehr glücklich!

Liebe Margarethe – dir möchten wir hiermit noch einmal ganz besonders herzlich danken für deinen unermüdlichen Einsatz an der Rettung und  - bis zur Vermittlung - liebevollen Pflege der Hunde auf der Insel  - und für unsere absolut einmaligen, wunderbaren Geschöpfe!!!!!!

Ganz viele liebe Grüße von

Jogi+Margit+Franzi+Caro, von Paco, Layla, Sammy, Bibi und Dudu – und auch von unseren Schmusetiegern Tommy, Lucy und Hugo……..

 


Nachtrag April 2008…..

So ein Urlaub kann doch unabsehbare Folgen mit sich bringen…….

Lilly – heißt unser „Mitbringsel“ – Nr. 6!

Unser fliegender Flokati entwickelt sich hier in Windeseile zu einem Wirbelwind der, so wie es aussieht, unser Rudel (Mensch wie Hund und Katz) bald vollständig unter Kontrolle hat….

Es ist unglaublich spannend und schön, wie jeder unserer kostbaren Schätze so seinen ganz eigenen Charakter hat und aber alles bestens miteinander harmoniert!

Jogi-Lilly38

Jogi-Lilly39

Jogi-Lilly42

Noch einmal allerherzlichsten Dank!!!!!!!!!!!

Liebe Leser(Innen) – falls ihr euch mit dem Gedanken tragen solltet, evtl. auch so ein Fellnäschen aufzunehmen – dann fasst euch ein Herz und tut es – ihr werdet dadurch so reich beschenkt!

„es gibt nichts gutes – außer man tut es……! “