04.12.2013

Liebe Frau Bonk und Team!

Wir wünschen ein frohes Fest und ein guten Rutsch ins 2014! Miga geht es super. Stellen Sie sich vor: Miga reist in Ihre Geburtsstätte!

 Miga-Amy-HE1 Miga-Amy-HE2

Viele liebe Grüße

Daniela


04.11.2010

Meine liebe Lebensretterin!                                            

Du hast mir im November 2008 das Leben gerettet und weil ich weiß, dass diese Jahreszeit dir ganz besonders viel Stärke abfordert, wollte ich dir viel Kraft für die kommenden, schrecklichen Monate senden. Vielleicht hilft es dir, dass all die Hunde die dir ihr Leben zu verdanken haben dich immer im Herzen tragen werden. Mich hast du damals Amy genannt. In Deutschland nannten sie mich in Erinnerung auf meine spanischen Wurzeln Miga. Vielleicht freut es dich zu hören, dass es mir bombig geht. Nachdem ich meine großen Ängste vor der Welt überwunden habe, entpuppte ich mich als kleiner Wirbelwind. Ich habe fest gestellt das man mit Quietschen nicht weit kommt und so habe ich doch noch das Bellen gelernt. Sehr zum Ärger meines Frauchens weil ich damit besonders gerne Kinder erschrecke. Ich bin übrigens nicht gerade sehr groß geworden. Gerade mal kniehoch. Im Tiefschnee, wir gehen Skitouren, bleib ich gerne mal stecken. Die Schneeklümpchen in meinem Fell nerven ganz schön.

Miga-Amy10-1

Miga-Amy10-7

Miga-Amy10-5

In einem Sommerurlaub am Meer habe ich übrigens auch ein Hündchen gerettet. Meine Freundin Pica wohnt jetzt bei Freunden und wir spielen oft.

Miga-Amy10-4

Miga-Amy10-3

Miga-Amy10-6

Besonders freue ich mich aber, dass es meiner 13-jährigen Stiefschwester Pera wieder gut geht. Als ich in mein Rudel kam hatte sie Krebs. Der ist jetzt schon seit fast drei Jahren weg. In ihr Körbchen darf ich zwar immer noch nicht aber sie passt sonst ganz feste auf mich auf. Soll sie ihr Körbchen haben, ich liege eh lieber auf der Couch bei Frauchen. Morgens darf ich mich sogar jeden Tag 10 Minuten zu ihr ins Bettchen kuscheln. Wenn Herrchen nicht da ist, schlaf ich darin sogar. Aber psst, das darf er nicht wissen.:-) Ich muss jetzt Gassi gehen aber eines möchte ich noch loswerden: In meinem bisherigen Leben habe ich unendlich viel Liebe erfahren und genau dieses Glück wünsche ich all den armen Hundeseelchen die du rettest auch!

In Gedanken und Dankbarkeit, Deine Miga

 


Ein kleiner Brief von Amy...

Liebe Hundefrauchen Bonk und Schwarze, ich bin es, Ihre Amy. Ich schreibe, weil ich mich ganz dolle für meine Rettung bedanken will. Obwohl ich erst drei Tage bei meiner neuen Familie bin, habe ich schon mächtig viele Eindrücke sammeln können: Zum Beispiel, dass das Meer jetzt ein See ist, der Ammersee, und dass es in Deutschland scheußlich kalt sein kann. Heute morgen war ich fürchterlich aufgeregt weil es draußen plötzlich ganz anders aussah als gestern. Irgendwie war alles weiß. Ich habe meinen ersten Schnee erlebt! Momentan habe ich noch große Angst vor Allem und Jedem. Schnee und fremde Hunde empfinde ich als entsetzlich gefährlich und auch von fremden Menschen lasse ich mich nicht gerne anfassen. Aber ich habe ja zum Glück mein Frauchen: Ich quieke - weil's mit dem Bellen nicht so recht klappt - ganz dolle und dann beschützt sie mich sofort. Mit ihr kuschel ich überhaupt am allerliebsten. Ich könnte sowieso immerzu kuscheln. Ich freue mich über jede Kleinigkeit und wackel dabei am liebsten mit meinem ganzen Körper, der ja nicht gerade sehr groß ist. Deswegen habe ich auch einen neuen Namen bekommen: Ich heiße jetzt "Miga", also Krümel auf spanisch. Ich habe auch eine neue "Stiefschwester", die Pera. Mannomann, die alte Dame war anfangs ganz schön zickig. Jetzt allerdings läßt sie sich schon von mir beschnuppeln und einmal habe ich ihr sogar schon heimlich in die Rute gezwickt. Gestern hat Pera sogar nach mir geguckt als ich wieder mal wie am Spieß gequietscht habe als mich ein Fremder streicheln wollte. Ich glaube, wir werden bald Freunde sein. Ich jedenfalls finde sie schon jetzt ganz toll, genauso wie mein neues Zuhause. Ich wünsche meinem Bruder Bongo dass er genauso viel Glück in seinem Leben hat wie ich und bald eine neue Familie für sich findet. So, jetzt muß ich aufhören weil mein Frauchen Gassi will, in den Schnee, brrr, mir ist jetzt schon kalt...

Amy-Miga1

Amy-Miga4

Amy-Miga3

Es grüßt aus Bayern, Euer glückliches Inselmädchen Miga

 

 


Der Erste Hilfe Kurs in der Hundeschule Fiffi-Kurs war zum wiederholten Mal ausgebucht.

In Zusammenarbeit mit der Tierarztpraxis Killing (ehem. Schulze) referierte Frau Dr. Killing darüber was Herrchen und Frauchen im Ernstfall beachten müssen. Frau Dr. Killing bot Ihre Hilfe ehrenamtlich an, es wurden aber Spenden für die Podenco-Hilfe-Lanzarote gesammelt.

Lesen Sie bitte hier weiter