06.12.2015

Hallo ihr Lieben,

Danke für eure tolle Mail. Ich habe mich sehr gefreut. Ich muss euch mitteilen der Snow am 01.04. diesen Jahres verstorben ist. Ich musste ihn erlösen, weil er mehrere Bandscheibenvorfälle hatte. Den ersten könnten wir gut überstehen/ auskurieren. Wir mussten viel zum Arzt und haben geröntgt, Blut untersucht etc. er hatte noch zusätzlich einen Tumor der ihn beim Atmen Stück für Stück mehr eingeschränkt hat. Eine Op hätte er laut den Tierarzt nicht mehr durch gestanden. Wir haben musste ihn dieses Jahr schon mal operieren lassen, wo er schwer aus der Narkose erwacht ist. Er hat für mich und Moira (Hündin ) gekämpft, dass hat man sehr gespürt. Nach dem letzten Bandscheibenvorfall konnte er nicht mehr aufstehen und hat sehr gelitten. Tabletten und Spritzen haben leider nicht mehr geholfen. Ich musste mich leider entscheiden ihn gehen zu lassen und glaubt mir das war meine schwerste Entscheidung seitdem ich eigene Tiere habe. 

Er hatte eine wunderschönes Leben so hoffe ich und er hat sich so mega toll entwickelt. Ich bin so froh das ich ein Teil von seinem und er ein Teil von meinem Leben sein konnte. Ich kann behaupten ich bin durch ihn ein weitaus besserer Mensch geworden mit neuen Blickwinkeln auf viele Dinge, mit seinen Augen! 

Ich danke euch das ihr ihn damals gerettet habt und ihr ihn mir anvertraut habt. Ich habe ihn einäschern lassen das er immer bei mir bleibt. Das erste war Anfang des Jahres genauso wie das Zweite vor den Bandscheibenvorfällen. Da ist er gerannt und hat sich über Schnee gefreut. Das vorletzte ist an seinem letzten Tag wo er nicht mehr aufstehen konnte und sich nicht mehr bewegt hat. Moira hat sehr gelitten unter seinem Gehen.

Snow-HE19

Snow-HE20

Snow-HE21

Snow-HE18

Snow-HE22
So bleibt er jetzt immer bei mir.
Liebe Grüße!! Franzi

Macht weiter so

 


Snow, ein ca. 2 Jahre alter wunderschöner Husky-Rüde mit stahlblauen Augen, sollte das Jahr 2009 nicht mehr erleben, aber es kam anders...

Snow-toetung


18.11.2011

Hallo Frau Bonk,                                                          

ich wollte mich nach längerer Zeit mal wieder melden, wie es Snow so ergangen ist. Am 15.11.11 hatte Snow seinen 5. Geburtstag und ihm geht es Gesundheitlich stabil gut. Er ist so anhänglich geworden, dass ich ihn sogar ohne Leine laufen lassen kann;). Das war so ein großer Schritt für uns beide nach fast drei Jahren;).

Snow-HE12

Snow-HE16

Snow-HE17

Snow-HE13

Snow-HE14

Snow-HE15

Ansonsten hat er seine Kuschelseite entdeckt und liebt es ab und zu mit mir im Bett rum zuliegen und einfach nur zu genießen. Ich werde zu Weihnachten noch mal ein Update schicken. ich hoffe Ihnen geht es gut? Anbei gibt es auch neue Bilder vom Sommer und Geburtstag usw.

Ganz liebe Grüße Franzi


09.11.2009

Liebe Frau Bonk,                                                        

nun ist, seit meinem ersten Bericht über Snows Ankunft und Eingewöhnung bei uns, einige Zeit verstrichen und Snow wird am 10.11.09 schon zwei Jahre.
Fast ein Jahr teilt er sein Leben schon mit mir und seiner Freundin Roxy. Es hat sich in dieser Zeit viel getan. Er ist richtig aus sich raus gekommen..
Er bellt, rennt, jault, wackelt mit dem Schwänzchen und freut sich. Das sind alles Dinge, die für einen behüteten Hund normal sind. Unser Snow musste diese Sachen alle erst lernen, da er zuerst nicht soviel Glück gehabt hat.

Das Bellen war ein wichtiger Schritt für ihn, weil er sich seinen Artgenossen gegenüber wehren kann, wenn ihm etwas nicht gefällt.

Das Rennen war eine große körperliche Anstrengung, weil bei Snow Arthrose hinten links festgestellt worden ist. Aber er bekommt seit der Diagnose ein Zusatzpräparat, welches seinen Gelenken hilft wieder "normal", also Schmerzfrei zu funktionieren. Er rennt wie ein junger Gott und macht nun auch an der Straße fast immer Sitz.;-)

Ja das Jaulen ist eher ein Guru und wie ich mir sagen lassen hab eine Malamute-Eigenart. Er macht das immer, wenn er sich freut. Also immer wenn man nach Hause kommt, mit ihm raus geht, ihn füttert oder mit ihm spielt.

Das Wackeln mit dem Schwanz war wie das Rennen zu erst sehr schmerzvoll für ihn und sehr ungewohnt, da er sich vielleicht erstmal an das "sich Freuen dürfen" gewöhnen musste. Nun ist es ganz normal ein Ausdruck von Freude und funktioniert 1A.

Am Anfang und auch noch sehr lange Zeit war er misstrauisch und kein Schmusetier. Er wollte keine Streicheleinheiten und auch nicht liegen bleiben, wenn man aufgestanden ist. Er wollte nicht vor einem (hilflos) liegen und am Bauch gestreichelt werden und und und....

Aber das sieht jetzt mal ganz anders aus.... Er liebt es geknuddelt zu werden.

Snow-2009-3

Snow-2009-2

Er bleibt jetzt auch liegen wenn man sich bewegt, denn er weiß man kommt ja auch wieder;-)! Das er am Anfang so "vernebelt wirkte" und uns nicht wirklich beachtet hat lag vermutlich daran, dass die Umstellung und auch der Schreck noch tief in den Knochen saß. Nun achtet er auf uns auch draußen und nimmt die Welt ganz anders wahr. Wir lieben ihn unheimlich und freuen uns auf seinen ersten Geburtstag den wir mit ihm feiern können, denn Snow geben wir nie wieder her.

Mittlerweile haben wir noch einen Pflegehund aus der Tierschutzorganisation "Hundeleben retten". Eine ruhige Mischlingshündin, Moira, mit der er sich super versteht und nun auch ein wenig mehr Ruhe vor der taffen Roxy hat;-)

Snow-2009-1

Snow-2009-4

Mit Katzen ist er immer noch nicht warm geworden aber die Hoffnung stirbt zuletzt und wir leben ja nun auch so ganz gut alle unter einem Dach. Kompromisse müssen nun mal manchmal sein.

An ALLE da Draußen die sich überlegen einem Hund aus dem Ausland eine Chance zu geben: TRAUT EUCH ES LOHNT SICH, denn ihr bekommt soviel Dankbarkeit zurück, dass man immer weiß, man hat das Richtige getan und zwar etwas GUTES!

Liebe Grüße von mir hier aus Magdeburg

Franzi


05.01.2009

Hallo Frau Bonk und auch alle anderen Mitarbeiter von der Podencohilfe Lanzarote!       

Ich möchte Ihnen ein wenig über unser neues Familienmitglied, Snow, berichten. Vorab sind wir Ihnen allen sehr dankbar, dass Sie uns die Chance gegeben haben zu helfen und natürlich vorrangig für unseren kleinen süßen Teddybären Snow. Als wir Snow am 7.11.08 in Hannover abgeholt haben waren wir ziehmlich aufgeregt. Vor allem hatten wir Herzklopfen, was da auf uns zu kommt. Als wir da standen mit der überaus netten Mitarbeiterin von Ihnen und versucht haben Snow aus seiner Flugbox zu holen, war die Freude berechtigt groß!

Snow-He2

Snow-HE3

Snow-HE4

Er gefiel uns auf Anhieb sehr, obwohl wir erstmal nur seinen Kopf und seine schielenden Augen gesehen haben. Nachdem er sich weder mit netten Worten noch mit Bestecherchen, wie leckeren Hundekeksen, überreden lies aus seiner Box zu uns zukommen, schoben wir ihn kurzer Hand aus dem Flughafen an die frische Luft, die ihn doch beflügelte und zum raushüpfen animierte. Endlich draußen konnten wir ihn richtig betrachten und stellten fest, dass er für einen Rüden sehr klein war...;-) aber für uns gerade richtig! Auf dem Weg nach Hause saß ich die ganze Fahrt bei Snow auf der Rückbank, was er sehr genossen hat, denn er hörte gar nicht mehr auf mit mir zu kuscheln! Angekommen machten wir erstmal einen Kennenlernspaziergang mit seiner neuen Freundin Roxy. Sie verliebte sich auf den ersten Blick, was bei ihm durch die Nakose durch den Flug noch nicht recht ankommen wollte! Roxy sprang munter um ihren neun Freund herum und die Freude schien schier endlos auch als wir schlafen wollten fanden, die beiden einfach keine Ruhe;-)!

Snow-HE6

Snow-HE8

Snow-HE7

Die nächsten Tage waren sehr interessant, denn wir mussten sehr um seine Aufmerksamkeit kämpfen, die er uns einfach nicht schenken wollte! Wir sind ja sehr erfinderisch, aber irgendwie klappte es nicht recht. Die Tage machten wir uns noch auf zu Fressnapf wo der Hübsche erstmal neu eingekleidet wurde und zwar mit einem neuen Geschirr und einer Leine. Zur Sicherheit kauften wir natürlich auch gleich noch so eine Halsbandtasche für seine Adresse und Marken, damit er auch immer wieder nach Hause findet oder viel mehr gebracht werden kann.....
Nun ist es schon genau vier Wochen her wo wir Zuwachs bekommen haben und wir sind immer noch glücklich! Herrchen und Frauchen sind für Snow jetzt kein Fremdwort mehr, ebenso sein eigener Name. Wenn wir ihn rufen kommt er jetzt schon immer öfter und weiß, dass er Leckerlie oder Schmuseeinheiten bekommt. Das Bei-Fuß wird auch immer besser und das Spielen wird auch wieder erlernt, denn irgendwie wusste er nicht was das ist. Macht ja nichts dafür sind Martin, Roxy und Franzi jetzt ja da. Mit Katzen ist er leider immer noch nicht ganz warm geworden, aber unser Kater Kuschel ist hart im nehmen und wir arbeiten auch fleißig dran. Aber das absolut größte durften wir erst gestern erleben, seit dem Snow bei uns ist.......
Wir konnten ihn bei einem Spaziergang mit Freunden und ihrem Podencomischling Bruno, sowie mit Roxy natürlich endlich ableinen. ;-) Er ist sogar zurück gekommen, wenn man ihn gerufen hat und oft wollte er sogar nur bei uns laufen, so unter dem Motto: "Wo sind MEINE Menschen"! Ich war so stolz auf ihn, dass ich ein bissel weinen musste und auch Martin hat sich so sehr gefreut! Er ist mit den anderen beiden so schön gelaufen und war so mutig auch auf dem Eis.........
Anbei habe ich ihnen einige Bilder geschickt.
Wir danken Ihnen allen unendlich dolle, dass wir Snow jetzt bei uns haben dürfen und auch von Snow Tausend Dank!
Wir möchten vor allem Frau Schwarze unsere Achtung und Bewunderung aussprechen, denn was Sie dort leisten verdient Respekt und Anerkennung. Ich habe keine Ahnung wie Sie das alles schaffen. Was wäre Lanzarote nur ohne Sie, gar nicht vorzustellen......
Wir kommen Sie bestimmt auch mal besuchen, wenn wir Zeit und genug Geld haben um Ihnen unter die Arme zu greifen!
Frau Bonk auch Sie sind eine ganz tolle Frau ich danke Ihnen persönlich für Ihre tollen Ratschläge Ihre Zeit und Mühe die ich in Anspruch genommen habe! Ich danke Ihnen von ganzem Herzen!
 Und zu guter letzt selbstverständlich auch allen andern Mitarbeitern der Podencohilfe Lanzarote für Ihren Einsatz, ohne die es solche schönen Augenblicke zwischen den Hunden aus Lanzarote und ihren neuen Besitzern nicht geben würde, dazu zähle ich auch alle Flugpaten..... Danke, Danke ,Danke
Liebe Grüße und auf bald Martin, Franzi und SNOW