Vario-toetung

Vario, alt, mißhandelt sollte sein Leben in der Tötungsstation beenden,aber...

14.10.2015

Liebes Team der Podenco-Hilfe,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass mein Vario gestern, 13.10.15, über die Regenbogenbrücke gehen musste.

Er hatte sich trotz der zahlreichen Altersgebrechen noch gut gehalten, bis dann der Körper nicht mehr konnte. 

Vario war nicht mehr jung, als er Weihnachten 2008 zu mir kam, aber er  war  mir die ganzen Jahre ein toller Begleiter mit Charakter. Ich bin dankbar, dass ich ihn bis zu einem würdevollen Abschied begleiten konnte.

Renate

 

22.12.2014

Liebe Frau Schwarze und liebes Team der Podencohilfe Lanzarote,
vielen Dank für die diesjährigen Weihnachtswünsche, auch ich wünsche Ihnen allen schöne und harmonische Feiertage.

Meinen alten Vario geht es gut. Heute genau vor 6 Jahren ist er zu mir gekommen, sagenhaft, wie die Zeit vergangen ist. Nach dem Impfausweis müsste er im Februar 16 Jahre alt werden, für einen Podenco ja wohl ein biblisches Alter - vor allem mit seinem spanischen "ersten" Leben.
Das Alter macht sich natürlich gewaltig bemerkbar, er ist rechts blind und links kann er
offenbar noch Schatten sehen, auch das Hören geht praktisch gar nicht mehr. Aber wir kommen damit gut klar, er ist gut drauf und das Futter schmeckt.
Im Frühjahr hatte er größere Probleme mit der Wirbelsäule und den Beinen, aber durch gute Medis haben wir das ganz gut in den Griff bekommen.
Mein Tierarzt war sehr erstaunt, als ich ihm berichtete, dass er immer noch mit Riesensprüngen auf die Couch hüpft.

VarioHE6

hier weiht Vario gerade sein neues Körbchen ein



Alles Gute für Sie, und ich hoffe sehr, dass es weiterhin gelingt, vielen Ihrer Schützlinge zu
einem schönen Zuhause zu verhelfen.

Liebe Grüße von Renate und Vario


17.12.2012

Liebe Frau Bonk, liebe Frau Schwarze,

herzlichen Dank für Ihre Weihnachtspost.

Vario geht es sehr gut, das ganze Jahr ist recht gut für ihn verlaufen, nur im August musste er leider noch einmal unters Messer. Er hatte seit langer Zeit eine Zubildung am linken Knie, die ihn aber nicht behinderte und auch immer dem Doc vorgestellt wurde. Dann - im Sommer - begann diese Zubildung zu wachsen und Vario fing auch an, daran zu knabbern. Also war wieder mal eine Op. fällig, die gut verlaufen ist. Es war diesmal keine Warze o.ä. (damit hatte Vario ja schon immer zu tun), sondern es war ein Tumor, der aber vollständig entfernt wurde.Am schlimmsten war für Vario - und für mich -, dass er gut 14 Tage einen Kragen tragen musste, wovon er natürlich absolut nicht begeistert war. Aber nun ist alles wieder gut.

Ich sende Ihnen ein Foto von Vario im Hochbeet, dort ist sein Lieblingsplatz. Seit Vario gerne hier liegt, wird das Beet auch nicht mehr bepflanzt. Das geht auch nicht mehr, weil dort gerne gewühlt und gegraben wird, aber Hauptsache, er hat seinen Spaß daran.

VarioHE5

Sie sehen, es ist alles im grünen Bereich.

Ihnen und Ihrem Team ebenfalls schöne Weihnachtsgrüße und alle guten Wünsche für das kommende Jahr!

Ihre Renate mit Vario und Chica


22.12.2011

Hallo Frau Bonk und Frau Schwarze,

hier mal wieder ein paar Zeilen über Vario, der auf den Tag genau vor drei Jahren zu mir kam. Um es gleich zu sagen: Es geht ihm gut, naja, der Alterungsprozess macht natürlich auch vor ihm nicht Halt, aber er ist noch recht gut drauf.
Vario hatte im Sommer mit einem eingeklemmten Nerv an der Halswirbelsäule zu tun, es war eine langwierige Behandlung, die aber erfolgreich war.
Er läuft wieder normal, aber ich denke, längere Spaziergänge sind nicht mehr drin, denn ich merke schon, dass er nach einiger Zeit etwas "verhaltener" läuft.
Im Sommer ist ein Alterscheck gemacht worden, die Werte wiesen keine Auffälligkeiten auf.
Seit dem Sommer ist außerdem eine Linsentrübung zu sehen, aber die beeinträchtigt ihn nicht, er kommt mit allem klar. Sein Appetit ist weiterhin recht gut.

Weiter gibt es nichts zu berichten, außer, dass er weiterhin nett und verschmust ist.

Ihnen und Ihrem Team wünsche ich ein schönes und harmonisches Weihnachtsfest, ein gutes Jahr 2012
und dass Sie weiterhin vielen Hunden zu einem neuen Zuhause verhelfen können.

Liebe Grüße
Ihre Renate mit Vario und Chica


20.12.2010

Hallo Frau Bonk und Frau Schwarze, hallo liebes                              
Team der Podenco-Hilfe Lanzarote,

vielen Dank für die Weihnachtswünsche.
Absendefähige aktuelle Fotos von Vario habe ich z.Zt. leider nicht, die, die ich hier habe, sind entweder Schnappschüsse, die nur mir etwas sagen oder es sind Verwandte mit dabei. Aber versprochen, ich sende Fotos im Januar nach.
Dafür berichte ich mal, wie es Vario in diesem Jahr ergangen ist.

Vario ist nun fast auf den Tag genau zwei Jahre bei uns. Meine Güte, wie ist die Zeit vergangen!
Um es auf den Punkt zu bringen: es geht ihm sehr gut. Ich denke, so unterm Strich war es ein gutes Jahr für ihn. Er hatte einen schönen Sommer, fand es im Garten ganz toll, entweder den Rasen neu zu gestalten oder stundenlang Mäuse zu belauschen, die sich unter der Gartenbude versteckten.
Sagenhaft, welche Ausdauer der Junge hat...

Mit dem norddeutschen Wetter hat er sich arrangiert, bei stärkerem Schneefall lege ich ihm allerdings ein Deckchen über den Rücken. Davon ist er nicht begeistert, aber er trägt es.

Mit seiner Gesundheit war es so, dass er im Mai eine Schleimbeutelentzündung im linken Vorderbein hatte und im Sommer bekam er zwei Mal eine Ohrentzündung rechts. Die Folge war ein Othämatom. Obwohl wir gleich einen Arzt aufsuchten, blieb nach dem Punktieren ein Blumenkohlohr zurück. Aber Vario kann damit leben und ich auch.

Zum Bücherflohmarkt kommen beide Hunde immer noch mit und sie genießen es, sich von anderen
Ehrenamtlichen oder Besuchern knuddeln zu lassen. Außenstehende wundern sich mitunter, dass Vario
in seinem Alter noch so gut drauf ist.

So, liebes Team, das war mein Bericht.

Ihnen allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute im neuen Jahr und weiterhin viel Erfolg
Ihre
Renate mit Vario und Chica


22.12.2009

Hallo Frau Bonk,                                                   
Ihnen und Ihrem Team vielen Dank für Ihre Weihnachtsgrüße.

Heute vor genau einem Jahr begann Varios neues deutsches Leben, unglaublich, wie schnell das Jahr gelaufen ist. Dem Jungen geht es sehr gut. Er liegt immer noch mit Vorliebe auf der Couch, schläft gern, viel und lange, aber wenn er dann wach und in Fahrt ist, geht die Post ab - sowohl drinnen wie
draußen. Zum Glück haben wir die ständigen Doc-Besuche offenbar hinter uns, seine
Schilddrüsenwerte sind ok. und die Haut ist seit längerer Zeit unauffällig. Er sieht rundum gut aus.
Gern liegt meine Chica neben ihm - ein Bild des Friedens!

Ich sende Ihnen beigefügt zwei Schnappschüsse, darauf sehen Sie Vario als ehrenamtlichen Helfer
beim monatlichen Bücher-Flohmarkt in unserem Tierheim.

Vario-09-1

Vario-09-2

Diesen Flohmarkt betreue ich seit zwei Jahren und da die Besucher von 10 h bis 16 h kommen, müssen die beiden natürlich dabei sein.

Ihnen und Ihrem Team wünsche ich ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest, hoffentlich gelingt es
Ihnen, nach sicher stressreichen Tagen und Wochen etwas abzuschalten.
Weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei der Vermittlung Ihrer Fellnasen.

Liebe Grüße

Ihre Renate mit Vario und Chica


24.01.2009

Liebe Frau Bonk, liebe Frau Schwarze,                                  
nachdem Vario vor nun fast fünf Wochen ein Norddeutscher geworden ist, möchte ich berichten, wie er sich eingelebt hat.

Die Eingewöhnung ging schneller als erwartet, vor allem in der Wohnung gibt er sich so, als würde
er alles kennen, Staubsauger, Telefon oder Föhn lassen ihn unbeeindruckt. Er genießt sein neues
Leben und es scheint, als würde er einen Teil seiner Jugend nachholen, so albern kann er sein.
Er sucht ständig meine Nähe und fordert mit Nachdruck Streicheleinheiten ein.

VarioHE3

VarioHE2

VarioHE4

Er wurde nach zwei Tagen stubenrein, danach hat es nur ganz wenige Rückfälle gegeben.

Draußen ist er sehr neugierig und aufmerksam, er geht unbefangen auf Menschen zu und lässt
sich streicheln. Mit der Kälte in den ersten Wochen hatte er keine großen Probleme, aber Regen
und Schneeregen sind nicht sein Ding. Die erste Eichhörnchen-Sichtung haben wir auch hinter uns -
man kann nur hoffen, dass die Leinen halten!

Vielen Dank, dass Sie mir diesen Schatz anvertraut haben.

Liebe Grüße von Renate, Chica und Vario

 


24.12.2008

Liebe Frau Bonk, liebe Frau Schwarze,      
vielen Dank für Ihre Weihnachtsgrüße.
Auch möchte ich noch einmal danken für die Vermittlung von Vario. Er beginnt langsam sich einzugewöhnen, die Couch hat er seit gestern erobert, wir drei haben aber alle Platz. Er sucht die Nähe, fordert auch Streicheleinheiten mitunter ein. Es wird, es wird.....

Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest und das Allerbeste für das neue Jahr, mögen noch viele
Hunde mit Ihrer Hilfe ein neues Zuhause bekommen.
 
Liebe Grüße von Renate, Chica und Vario (immer noch auf der Couch)