Banner PHL3

18.09.2011

Hallo Frau Bonk, hallo Frau Schwarze                                       

Hier mal wieder ein paar Zeilen und Bilder unserer beiden Mädels. Der Sommerurlaub in Norden-Norddeich war ein voller Erfolg. Sally und Bora haben die leinenlose Zeit am Hundestrand richtig genossen. Das Spielen mit den anderen Hunden hat die beiden richtig ausgepowert. Sogar ins kalte Wasser haben sich die beiden getraut, wenn auch erst kurz vor Ende des Urlaubs. Besonders viel Spaß machte den beiden das Rennen im Watt um die Möwen zu jagen. Die Reinigung der beiden war dann für uns besonders anstrengend da der getrocknete Schlick sich besonders schwer entfernen ließ. Ganz wichtig auch die Erholungsphase nach dem anstrengenden Urlaub. Als Hund hat man es ja nicht leicht.

Sally-Bora-2011-2

Sally-Bora-2011-1

Sally-Bora-2011-3

Viele Grüße von Familie Schneider

 


29.08.2010

Hallo Frau Schwarze; Hallo Frau Bonk,                                            Jetzt haben wir den ersten Urlaub mit 2 Hunden hinter uns.
Es hat alles gut geklappt. Sally und Bora hatten richtig viel Spaß. Für Sally ist ja alles neu gewesen. Bora kannte ja vom ersten Urlaub die Gegend schon. Sally haben wir ab dem dritten Tag auch frei
laufen lassen, dadurch hatte sie mehr Ausweichmöglichkeiten gegenüber Fußgängern und Radfahrern wie an der Leine. Anderen Hunden begegnete sie sehr aufgeschlossen, freundlich und immer spielbereit. Sie ist Bora fast bei jedem Schritt gefolgt, nach dem Motto: Was sie kann, kann ich auch. Nur am Watt hatte sie nicht wirklich Interesse im Gegensatz zu Bora. Die fand das richtig gut und hat sich einige "Wettrennen" mit Möwen geliefert, die sie natürlich nicht gewinnen konnte. Sally fand es genüsslicher im Sand zu buddeln oder auf Krabbenjagd in Strandpfützen zu gehen. Mit den beiden Mädels ist man auch richtig auffällig. Es verging kein Tag an dem man nicht angesprochen wurde: "Oh wie süß" oder "wie schön die Hunde sind" oder "sind die nicht aus Spanien?". Der Urlaub hat Sally wirklich gut getan und sie richtig selbstbewusst gemacht. Sie ist auch weitaus nicht so
ängstlich, wie wir befürchtet haben. Leider war der Urlaub für uns alle zu kurz, aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.
Anbei noch ein paar Bilder von den beiden.

Selma-Sally_4

Selma-Sally_6

Selma-Sally_7

Mit freundliche Grüßen
Sally, Bora und Fam. Schneider

 


10.07.2010

Hallo Frau Bonk und Frau Schwarze,                                                                           

Selma hat sich gut und problemlos eingelebt und fühlt sich recht wohl wie die Bilder belegen. Wir haben sie in Sally umgetauft.  
Sie ist ein durchweg unproblematisches Mädel das sich gut an Bora orientiert. Sie zeigt keinerlei Angst und kommt auf uns zu wenn sie gestreichelt werden will. Bora ist auch sehr rücksichtsvoll, zeigt ihr aber Grenzen auf. Beim spielen müssen wir Bora öfters bremsen, denn mit dem doppelten  Gewicht ist sie natürlich wie eine Walze für Sally. Die ersten  Spaziergänge mit beiden klappten auch ganz gut.  Sally läuft einfach Bora hinterher. Im Anhang noch zwei Bilder von den beiden.

Selma-Sally_3

Selma-Sally_2

Mit freundlichen Grüssen
Fam. Schneider