20.10.2014

Liebes Team der Podenco-Hilfe-Lanzarote,

Unsere traurige Nachricht - unser geliebter Timmi ist gestern friedlich und bei Sonnenschein eingeschlafen - er hat in den letzten Monaten immer mehr an Kraft abgebaut und wurde immer dünner. Bis zuletzt hat er sich seine Fröhlichkeit, sein gutes Wesen und seine Liebe zu uns allen erhalten.  Er ist nun im Hundehimmel und trifft dort hoffentlich alle seine Freunde wieder, die ihn in den letzten Monaten verlassen haben. Wir werden diesen fröhlichen aufgeweckten kleinen Kerl nie vergessen und trösten uns nun mit Toni und unserer Katze Morle.

herzliche Grüße und die besten Wünsche und viel Kraft für ihre Arbeit

Timmis Menschen mit Toni und Morle

 

22.12.2013

Liebes Team von der Podenco-Hilfe Lanzarote,

haben Sie vielen herzlichen Dank für die liebe Weihnachtspost. Wir wünschen Ihnen allen auch ein frohes und lichtvolles Weihnachtfest und ein friedvolles erfolgreiches gesundes und behütetes Jahr 2014.

Nun kurz das Neueste von unseren 3 Tieren - Timmi hat ein wunderbares Jahr gehabt der alte Herr ist wieder topp fidel, rennt und läuft es ist kaum zu glauben, was dieser alte Herr in seinem Alter, die Ärzte schätzen ihn auf 14-15 Jahre, laufen kann, trotz seiner Platte im Bein. Er ist absolut fröhlich und sein Toni tut ihm so gut. Die beiden sind ein echt tolles Team und wenn sie mit ihrer schwarzen Katze zusammen spazieren gehen - herrlich.
Toni unser absoluter Schatz ein so ausgeglichenes Tier, nur zufrieden, lieb, läuft gerne und der Jagdtrieb kommt nur noch selten hervor - es sei denn er riecht Hasen oder Rehe, die findet er absolut klasse. Da gibt es endlich jemand, mit dem er richtig um die Wette laufen kann. Anschließend kommt er wieder - zwar platt und fertig, jedoch glücklich. Er kennt ja Rehe nur als Spiel- und Laufgefährten und sie mögen ihn.

wir hoffen, dass es Timmi noch viele Jahre so gut geht - nur sein Gehör lässt etwas nach und er wird, wie das so ist hinten immer dünner.

Ihnen allen weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung

Timmi, Toni und Morle mit ihren Menschen.


18.12.2012

Liebes Team von der Podencohilfe Lanzarote,

haben Sie alle herzlichen Dank für Ihre freundlichen Weihnachtswünsche und zum neuen Jahr.

Ja unseren beiden Sonnenscheinen geht es so weit gut. Toni ist ein absoluter Schatz, er geht gerne in die Hundeschule - ist jetzt schon eine "Klasse" weiter und wechselt seit Sommer - 1 Woche Hundeschule- 1 Woche Aquility - nun im Winter Fährtenkurs.

er ist absolut bei der Sache und freut sich auf neue Hunde und jeden Spielkameraden, liebt lange und kurze Wanderungen und ist überall sehr beliebt. Wir gut dass er bei uns sein darf und er liebt seine Katze und sie ihn - ein Traumpaar.

Unser "alter Herr" Timmi hat uns in diesem Jahr etwas Kummer bereitet. Er hatte ein Geschwür am Beinchen, das immer größer wurde, Ende August haben wir es wegnehmen lassen. Die OP hat der kleine Kerl gut überstanden, sie hat ihm einen Zahn gekostet, der wackelig war und gleich bei der Zahnreinigung entfernt wurde. Nur hat die Narkose Nachwirkungen gezeigt, wir sind nun in homöopatischer Behandlung und sie schlägt gut an, die Augen sind wieder klarer geworden, leider hört er etwas schwer und lange Wanderungen klappen auch nicht mehr so gut. Nur zwischendurch, dann legt er einen Run an den Tag und zischt an allen vorbei.

So sorgt er immer wieder für Überraschungen. Wir hoffen, dass wir diesen kleinen Kerl noch lange behalten dürfen.

Wir grüßen Sie sehr herzlich mit unseren Kuschelhunden/Katze  und wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles erfolgreiches Jahr 2013

Timmi, Toni und ihre Menschen mit Morle


14.10.2011

Liebes Team der Podencohilfe,                                             

Toni geht es super, wir wollte Ihnen dies schon immer schreiben. Er hat sich wunderbar eingelebt, sein Timmi ist sein großes Vorbild und seine Katze liebt er über alles. Er versteht nur nicht, wieso sie immer raus darf und er nicht mit darf.

Im Augenblick sind wir dabei seinen starken Jagdtrieb einzudämmen, da wir ihn leider ohne Leine nicht laufen lassen können. Er ist sofort weg, unterhält sich mit Rehen, die er am Straßenrand trifft und läuft mit ihnen um die Wette. Ansonsten ist er ein absoluter Schatz, lernt schnell und ist überall beliebt.

Ihnen allen alles Liebe und viele Grüße

von Toni, Timmi, Morle und ihren Menschen


25.06.2011

Liebe Frau Bonk,                                                        

Ihnen und allen die mitgeholfen haben, Antonio nach Deutschland zu bringen ein kurzer Bericht seiner ersten 5 Tage in Deutschland. Die Rückfahrt von Münster ging sehr flott, Toni schlief fast die ganze Fahrt auf meinem Schoß - also Autofahren macht Spaß.

Zuhause angekommen sind wir erstmal mit ihm, Timmy und unserer Katze nachts um 2 Uhr sparzieren gegangen - wunderbar, alle waren interessiert und der Mond schien hell.

Schlafen in einer riesigen Reisebude - war klasse - er schlief - wir auch bis um 7.30, da ging das Telefon. der Tag im Büro war auch i.O - nur wir mußten ab jetzt aufpassen - er wollte alle großen Gegenstände anpinkeln: Sessel, Sofa, Blumentöpfe, Vasen. Oh Hilfe -  nach dem 20. Nein, und mehreren Runden um diese Gegenstände  - verstanden.    mal sehen - wie lange.

Alle lieben Toni, er spielt mit kleinen Artgenossen ausgelassen - was für uns ganz neu ist - Timmy konnte dies gar nicht. Ballspielen im Flur - auch super. Er liebt Timmy sehr und ist gerne ganz nah bei ihm, dies wiederum ist Timmy zu nah  - und weißt den kleinen Herrn in seine Schranken.

Seine neue Katze findet er auch toll und will mit ihr spielen, das will die aber gar nicht und dreht sich desinteressiert zur Seite, er geht auf die andere Seite - nach dem 2. Mal gibt es einen kleinen Dämpfer auf den Kopf   -   oh verstanden - die Dame will nicht.    das hätten wir auch.

Er läuft gerne, hat eine Superkondition -  1 1/2 Stunden sind in Ordnung.

Heute war Toni das 1. Mal in der Hundeschule - wir üben Leinenführung und Sitz mit 3 anderen Hunden.  Oh je war das anstrengend. jetzt liegt er hier und ist absolut müde. Ab heute Nacht entfällt auch die Reisebude - er kennt sich im Haus aus, einige Räume sind tabu, das er hat schnell rausbekommen. Bett und Sofa sind auch tabu, das haben wir auch schon hinter uns.

Sie sehen, er hat in dieser knappen Woche viel zu lernen gehabt,  ist fröhlich, lacht viel und freut sich. Frisst sein Trockenfutter - alles andere ging auch von Beginn. Wir sind froh einen so lieben kleinen Kerl zu haben, der bis jetzt sehr beruhigend auf Timmy wirkt - er bellt nur noch wenn jemand kommt.

Es wäre absolut schade um ihn gewesen. Ihnen allen viel Erfolg für weitere Vermittlungen und bleiben Sie gesund

Herzliche Grüße

Birigit und Jobst mit Timmy, Toni und Morle