02.08.2016

Liebe Frau Overgoor
Erinnern Sie sich?  Durch Sie hab habe ich meine liebe Hündin Zara bekommen. Sie ist noch auf Ihrer Internetseite für platzierte Hunde. Inzwischen sind 5 Jahre vergangen, die für Zara und mich wunderschön waren. Wir waren, mit wenigen Ausnahmen, 24 Stunden täglich zusammen.
Leider  musste Zara gestern , am 1. August von uns gehen. Sie war seit etwa einem Monat mehr müde und alle dachten, es sei das Wetter. Natürlich nahm ich viel Rücksicht  darauf, wir gingen nur noch in den ganz frühen Morgenstunden und abends spazieren und nicht mehr weit. Sie ruhte sonst in der kühlen Wohnung aus. Als dann ihr Kot schwarz wurde, ging ich sofort zum Tierarzt zur Abklärung. Sie hätte keine Schmerzen, das Herz war i.O. und ich sollte sie noch einige Tage beobachten,  bevor er ein Blutbild machen wollte. Das es wahrscheinlich nur die Hitze sein könnte. Aber nach 2 Tagen konnte sie nur noch wenige Schritte machen, sie war sehr schwach.  Zahnfleisch war weiss und als ich natürlich dann sofort notfallmässig am 1. Aug. wieder zum TA ging, war nach weiteren Untersuchungen klar, dass sie einen etwa 4 cm grossen Magenturmor hatte und praktisch kein Blut mehr (Wert unter 3). Es war ein weiterer Primärtumor. Sie war total schwach und wir befürchteten, dass sie noch in der selben Nacht sterben würde, wenn ich sie wieder heim nähme und nichts grösseres machen würde. Nach Zürich ins Tierspital zur Blutinfusion und OP wollte ich sie nicht mehr geben in diesem Zustand. Ich hätte sie auch dort alleine lassen müssen und die Erfolgsaussichten waren sehr klein., damit wäre sie nicht geheilt worden, es hätte nur die Leidenszeit verlängert. Also entschloss ich mich, nach langem  Überlegen und Gesprächen mit dem guten TA zur Euthanasie. Zara ist sehr friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Ich weiss, dass es für Zara das beste war, sie war sooo schwach geworden. Es ging alles so schnell, das ist auch gut so, somit war sie bis auf die letzten 2 Tage wie gesund, schmerzfrei und vor allem glücklich.
Ich bin sehr traurig, es schmerz mich unglaublich stark, aber  es war für Zara und nicht für mein Ego. Ich kann es einfach noch fast nicht glauben, dass dieser mir so wertvolle Schatz nicht mehr unter uns Lebenden ist. Ich für mich weiss, dass wir uns wieder sehen werden. Zara hat immer gewusst, dass sie hier sehr geliebt wird und ich habe jeden  einzelnenTag bewusst festgestellt, dass sie glücklich ist, das war mir immer das wichtigste. Sie war, bis auf die Mamatumore, welche wir operiert hatten, gesund, kräftig und sie wurde hier immer schöner. Wir gingen einmal wöchentlich in die Mobilityschule (Kurs) und auch an Wettanlässe für Mobility und Military, welche sie immer gut bestanden hatte. Ich ging wirklich nur dorthin, weil Zara so viel Spass daran hatte, sie war dann teilweise kaum zu halten vor Freude, wenn wir nur in die Nähe des Trainingplatzes kamen. Tägliche Spaziergänge, meistens im Wald oder am See, über Felder usw. von mehreren Stunden war standard bei uns. Sie bekam dadurch schöne, feste Muskeln. Auch im Hunderudel war  ihr Verhalten optimal.  Zuhause hat sie sich den 3 Katzen immer mehr angeschlossen und am Schluss schliefen sie zusammen in einem Hundebettchen.  Mensch, ich hatte den besten, liebsten und fast schönsten Hund, den  es gibt, ich habe es ihr immer wieder gesagt.
Nun muss ich mich lösen und sehen, wie das Leben weiter geht. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass ein anderer Hund bei mir ankommen könnte. Aber ich werde wohl meine Trauer, meinen Schmerz dann in Liebe zu einem neuen Tier wandeln. Eine zweite Zara gibt es nicht, aber vielleicht ein anderer Hund aus einer Notsituation. Im Internet sehe ich auf Ihrer Seite nicht mehr so viele kleinere Hunde, wie Zara es war. Sie hatte mit ca. 30 cm Schulterhöhe die ideale Grösse für mich. Nun, ich lass mir Zeit und werde einen ev. neuen, nicht mehr ganz jungen Hund sehr sorgfältig auswählen.
So möchte ich Ihnen nochmals dafür danken, dass Sie mir damals ermöglichten, mit Zara zu leben und grüsse Sie freundlich
Christine Q.


11.01.2016

Liebe Frau Overgoor

Endlich, und auch mit einem schlechten Gewissen, melde ich mich auf Ihre lieben Weihnachtsgrüsse. Es ist wirklich schon lange her, seit ich die letzten Fotos von Zara geschickt habe. Einmal habe ich um die Weihnachtszeit Bilder verschickt, die aber dann nie auf Ihrer Seite bei Zara veröffentlicht wurden, sind sie wo anders gelandet?  In der Zwischenzeit ist hier das Leben mit Hochs und Tiefs weitergegangen, aber schlussendlich ist alles gut geworden und Zara hat auf nichts verzichten müssen. Ich hatte leider Herzinfarkte und eine Herz OP. Da ist man heutzutage jedoch schnell wieder auf den Beinen. Ein Hund ist da die beste Therapie, man muss sich viel bewegen und darf sich nicht schonen. Gerade dank Zara, mit der ich wirklich täglich stundenlang unterwegs bin (in der Natur meistens), habe ich mich sehr gut erholt. Es ist jetzt langsam sogar so, dass ich kaum mehr Zeit fürs am PC sitzen habe. Wir sind so oft draussen, es ist ein Muss für uns beide. Oder auch das Fotografieren ist mit Hund nicht mehr so einfach.... Nun ja, hier sende ich Ihnen gerne eine Serie Bilder aus unserem Leben.

 

Wir sind immer noch täglich bei jedem Wetter mehrere Stunden in der Natur unterwegs und somit gut auf einander eingespielt. Zara ist sehr sozial, lieb und auch sehr stabil (nicht schreckhaft). Wie konnte ich nur jemals ohne diesen lieben Hund, der mich bei allem begleitet leben?

 

Zara-HE19

Zara mit Hundefreundin Nevis im Wald beim Stämmchen schleppen

Zara-HE20

Der Rucksack muss auch bewacht sein, das ist mein Job

Zara-HE21

Mein geliebter Wald. Über Stock und Stein

Zara-HE23

Im Sommer war’s heiss auf der Landstrasse

Zara-HE22

Danach sofort aufs Sofa zu den Katzen, mit denen sich Zara jetzt bestens versteht

Zara-HE24

Deshalb waren wir auch am See

Zara-HE25

Oder wir waren im Wald mit vielen anderen Hunden, damit ich mich auch immer gut sozial verhalten kann. Da habe ich Zobbi, die auch aus Lanzarote stammt kennengelernt

Zara-HE26

Meine weissen Pfoten werden immer sehr bewundert. Bin ich nicht schön geworden, wenn man die jetzigen, mit den ersten Bildern vergleicht

Zara-HE27

Ein Teil meiner Freunde. Ich hab noch viele andere, da ich immer noch 1 mal wöchentlich in einen Spass Hundekurs gehen darf. Dort ists total lässig

Zara-HE28

Ich wache über die 3 Katzen. Hier schlafen gerade 2 in meinem Hundebettchen

Zara-HE29

Wenns heiss ich hole ich Steckleins aus dem Wasser. Ich schwimme manchmal mit Frauchen, oder jage ein ganz klein bisschen die Enten, damit sie in die Luft fliegen, das macht Spass

Zara-HE30

Tja, dieser schöne See und auch der Wald, alles ist direkt vor unserer Nase hier am Bodensee. So bin ich jetzt auch ein richtiger Seehund geworden. Anfangs hatte ich ja noch recht Angst vor dem Nass, aber das ist lange her

Zara-HE31

Ich kann auch auf einen Befehl hin auf grosse Steine raufklettern und mich dort hinsetzen. Dann gibts ein Leckerli zur Belohnung

Zara-HE32

Bin ich nicht allerliebst. Man kann sich denken, wie oft ich von fremden Menschen verwöhnt werde, weil ich so lieb schauen kann. Ich kann mich auch gut einschleimen, weil ich es liebe am Bauch gekrault zu werden

Zara-HE33

Hier sieht man meine Proportionen gut. Ich bin eine Kleine, aber auch eine sehr selbstbewusste ältere Dame. Schon 2 Züchter haben meinem Frauchen gesagt, ich sei eine sehr schöne, rassenreine Bolonkahündin... Sie hats anfangs gar nicht geglaubt, aber es ist schon so. Nun, das ist meinem Frauchen aber wirklich nicht wichtig..

Zara gehts sehr gut, sie ist selbstbewusst und glücklich. Sie ist auch ein intelligentes Schlitzohr bei der man Schokolade ausserhalb ihrer Reichweite aufbewahren muss. Ich war schon mal beim Tierarzt um sie zum Erbrechen zu bringen, da sie eine ganze Tafel Schokolade geklaut und innert 2 Minuten gefressen hatte. Mit den 3 Katzen versteht sie sich sehr gut. Sie schlafen im selben Bettchen. Aber Zara hat natürlich ihre Lieblingskatze, eine neutrale, vor der sie viel Respekt hat und eine, die sie nicht so sehr mag, es geht da ganz menschlich her und zu.

Einmal pro Woche gehen wir in einen Hundekurs. Zum Spass, so agilitiähnliche Sachen werden da gemacht, aber alles nicht unter Zeitdruck, einfach for fun. Sie geht da sehr gerne hin. Dort lerne auch ich immer mehr über das Verhalten und Führen von Hunden.

Etwas Trauriges gibt es leider auch zu berichten. Bei Zara wurde ja gleich nach ihrem Eintreffen bei mir eine Säugeliste entfernt, da sie dort einige Tumörchen hatte. Das Labor ergab, dass es sich (noch) nicht um Krebs handle. Aber ich war froh, dass diese aus ihrem Körper entfernt wurden. Jetzt, vor etwa 3/4 Jahren bekam Zara in der einen Leiste wieder so ein Tumor. Wir sind schnellstens zum TA, der dann diesen Knoten auch entfernt hat. Es hat sich dann gezeigt, dass dieser Knoten bösartig war und so in der Leiste (Drüse) platziert sei, dass diese Krankheit schon in ihr System übergegriffen habe. Das Lungenröntgen war jedoch negativ. Der TA konnte mir nicht sagen, wie viel Zeit sie noch hätte, es könnte ev. sehr schnell gehen. Ach Mensch, so habe ich mich informiert und bin dann auf eine homöopathische Spritzenkur von Heel gestossen, welche ich mit Tropfen auch von Heel kombiniere. Diese bekommt sie immer mal wieder 6 Wochen lang. Es soll nicht unbedingt heilen, aber das Immunsystem stärken und es einem Hund einfach leichter machen. Ich möchte meinem Tier natürlich nichts grosses Schulmedizinisches antun. Zara spricht super darauf an. Ich sehe ihr rein gar nichts an, habe sogar das Gefühl, dass auch niergends mehr ein Knötchen oder ähnliches an ihrem Bauch ist. Sie ist total aufgestellt, sehr glücklich und sie wirkt sehr gesund. Das ist mir das wichtigste, an anderes mag ich gar nicht denken. Übrigens sei Zara, lt. Tierarzt, jetzt so zwischen 12 und 14 Jahr alt. Mir ist das egal, sie ist nämlich ein Hund mit viel Lebenserfahrung, das spüre ich. Sie ist irgendwie ein reifes Wesen (tönt bescheuert...) Ihre Augen sind auch (von Anfang an) krank. Ein Katarakt sei es, aber man soll da nichts machen, sie sieht vielleicht ein wenig schlechter, dafür riecht sie immer besser. Es stört sie nicht. Ich werde auf jeden Fall gut auf sie aufpassen. Sie wird auch gebarft, das soll auch gesünder sein und sie hat das natürlich lieber als Konserven. Ihre Verdauung ist und war immer auch bestens. Sie rennt  immer noch ganz vergnügt herum wenn sie sich freut, besonders mit anderen Hunden hat sie so ihre verrückten 5 Minuten. Nur Hitze im Sommer mag sie gar nicht - ich auch nicht - dafür haben wir auch den See und die schönen kühleren Morgen und Abende.

Aber denken Sie jetzt nicht, dass da eine alte, kranke Frau, mit einem kranken Hund durch die Gegend laufen, ne ne, so schlimm ist es nicht, wir sind beide schon sportlich gut dran,  ich sende ihnen dann, so Gott und meine Fotoscheu es will, mal eine Foto von uns beiden.

Wir wünschen Ihnen auch alles Gute im Neuen Jahr und viele erfolgreiche Hundeplatzierungen. Der wunderschöne Spruch, den Sie mir zum Jahreswechsel, resp. zur Weihnachtszeit geschickt haben hat mich sehr berührt, denn gerade das sind auch meine Wünsche und ich frage mich ob es je mal wieder so sein wird wie damals....

Christine und Zarinsky mit den 3 Katzen Nemo, Fidelio und NüLee


28.03.2013

Hallo Frau Beckhoff und Frau Scharze

Vielen Dank für Ihre Mail mit der Frage nach meiner lieben Zara. Ja, es ist sehr viel in diesen bald 2 Jahren mit ihr geschehen. Das Wichtigste ist, Zara geht es sehr gut. Sie ist total selbstbewusst und immer noch sehr lieb. Am liebsten würde sie jeden Tag etwas neues lernen. Besonders gut ist sie mit der Nase. Sie findet praktisch alles, wo es auch versteckt ist - dem Geruch nach. Wir üben viel. Aber natürlich auch immer wieder neue kleine Befehle lernen - natürlich gegen Leckerlis - auch geht sie im Sommer mit Freude in den See schwimmen. Den Winter liebt sie fast noch mehr, da es nicht so heiss ist und hier halt meistens Schnee liegt. Wir sind immer noch - wenn es mir gut geht - täglich im Wald. Zusammen mit einer Freundin, welche einen Jack Russel hat. Ich sende Ihnen einige PDFs mit Doks solcher Ausflüge.

Sie ist ein ganz besonderer Hund, das sagen alle, die sie kennen. Natürlich erkläre ich dann immer, woher sie kommt und gebe Eure Hompage weiter. Vielleicht hat sich so schon mal jemand gemeldet für eine Hundeadoption,.

Noch was, ich wurde schon darauf angesprochen, dass Zara eine besonders schöne Bolonka Zwetna Hündin sei. In letzter Zeit geschieht das sehr oft.  Ich wusste ja zuerst nicht, was für eine Rasse das ist. Ich war im totalen Glauben, sie sei ein Pudelmischling. Aber jetzt, nachdem ich ein langes Gespräch mit einer Züchterin von Bolonkas hatte und auch ihre Hunde gesehen habe, weiss ich, dass es stimmt. Ob sie wohl für eine Zucht missbraucht wurde und dann bei einer  Gebärmutterentzündung entsorgt wurde? Nun, mir ists egal, aber jetzt weiss ich, wieso sie so total verschmust ist und halt sooo gerne in meinem Bett schläft. Die Bolonka Zwetnas wurden in Frankreich gezüchtet und anschliessend dem russischen Zarenhaus geschenkt als Bettwärmer für die kalten Paläste im Winter. Die Russen haben dann diese Rasse weitergezüchtet. Eine andere Bolonkaart gibt es noch in Deutschland, welche aber kleiner ist.

Auf den Fotos sieht man Zara mit Freundin Nevis und wie gerne sie von Stein zu Stein springt. Mit der nächsten Mail sende ich noch einige andere Fotos, damit die Datei nicht zu gross wird.

So grüssen wir Sie ganz herzlich und würden uns immer noch auf einen Besuch von Ihnen freuen, falls sie in der Gegend sind.

Christine mit Zara und den Katzen.

18.12.2011

Liebe Frau Overgoor,                                                                         

Fast ein halbes Jahr ist es her, seit ich mich das letzte Mal gemeldet habe.
Nun - mit Zara zusammen sein zu dürfen ist wunderschön und sie bereichert mein Leben enorm. Wir sind ein gutes Team geworden. Sie begleitet mich überall hin, wie wenn das schon immer so gewesen wäre. Sie ist jetzt ganz und gar hier zu Hause.

Die OP am Gesäuge ist gut verlaufen und alles ist jetzt in Ordnung damit. Sie ist auch top fit geworden, man sieht die gute Ernährung und Pflege.
Täglich sind wir weiterhin viel in der Natur unterwegs.

Zara-HE14

Heute war ich zum ersten Mal im Schnee. Wir waren 3 Stunden lang unterwegs. Schneeballen fangen ist super.

Zara-HE15

Kommst Du endlich, ich bin top fit und möchte nicht lange für Fotos stehen bleiben.

Zara-HE16

Ich möchte im Schnee rennen und toben. Da kann man ganz neue Spiele erfinden.

Zara-HE13

Ich bin ein glücklicher und selbstbewusster Hund geworden. Mit anderen Hunden verstehe ich mich bestens und oft gehe ich auch im Rudel spazieren. Frauchen sagt, im Hundekurs sei ich zwar die kleinste, aber eine richtige Streberin, die alles richtig macht und schnell kapiert.

Zara-HE17

Bin ich nicht schön geworden? Mein Schwanz hat wieder Haare und die werden jetzt gut gepflegt. Eine liebe Nachbarin hat mir einen roten Rollkragen gestrickt, damit ich warm habe im Schnee. Alle Menschen hier lieben mich und ich sie.

Zara-HE18

Beim Spazieren laufe ich meistens voraus. Kenne ja die meisten Wege recht gut. Frauchen ist ganz stolz, wie gut ich gehorche, wenn sie mich ruft. Dann rase ich mit fliegenden Ohren zu ihr hin. Ist ja klar, meistens gibts dafür ein Leckerli

Wie gut sie sich mit den Katzen versteht, werde ich bald mit Fotos zeigen.

In der Zwischenzeit haben wir auch den praktischen Hundekurs besucht. Er machte uns beiden Spass. Im Frühling werden wir dann noch weitere Spiel- und Spasskurse besuchen. Auch so, gehen uns die Ideen nicht aus für neue Spiele.
Zu anderen Hunden benimmt sie sozial absolut richtig. Ja vorbildlich, sagt
die Hundetrainerin.

Dieser kleine Hund ist wirklich wie für mich gemacht. Sie ist so fröhlich und zufrieden, so voller Vertrauen zu allen Menschen, dass ich mir ihre Vergangenheit kaum vorstellen kann.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Tieren schöne Festtage und danken nochmals herzlich, dass sie uns zusammengeführt haben.

Christine und Zara


 30.06.2011

Guten Tag Frau Overgoor                                               

Zara blüht richtig auf. Sie ist ein so lieber und angenehmer Hund. Täglich werde ich positiv auf sie angesprochen. Wir sind viel in der Natur unterwegs. Bei der Hitze natürlich nur am frühen Morgen und dann abends wieder.

Zara-2011-HE10

Bei Sonnenaufgang am See...

Zara-HE11

... und bei Sonnenuntergang im Wald am Weiher.

Sie liebt den See und die Enten. Da kann sie stundenlang mit mir im Schilf herumstreichen und Enten beobachten. Sie geht auch schon bis zum Bauch ins Wasser.
Wir haben jetzt begonnen, auch ohne Leine zu spielen. Sie kommt auf Rufen sofort zu mir zurück. Es gibt kein einziges Problem, nichts, was ich an ihr ändern müsste. Sie bettelt nicht bei Tisch, sie kläfft nicht, aber sie gib kurz an, wenn ungewohnte Geräusche sind (das soll sie ja auch), sie ist sauber, sie ist sooo freundlich und sozial zu anderen Hunden, sie liebt das Autofahren, kann auch auf der Strasse in der Stadt problemlos mitgeführt werden und nachts geht sie ohne Umweg, direkt auf ihre Matratze neben meinem Bett und schläft durch. Die Katzen und Zara sind inzwischen ein Rudel geworden, sie gehören zusammen. Sie muss mich jetzt auch nicht mehr ständig in der Wohnung begleiten - das Vertrauen, dass ich nicht weggehe scheint sie jetzt zu haben. Nach den Sommerferien werden wir noch den praktischen SKN Grundkurs machen.
Es ist alles so spannend mit ihr.

Zara-HE12

Zuhause dann ausruhen. Hat sie nicht ein liebes Gesichtchen?

Liebe Grüsse
Christine und Zara und die Katzen


 15.06.2011

Guten Morgen Frau Overgoor                                                                                              

Ein kleiner Gruss von Zara und mir.

Hier läuft alles bestens. Kein einziges Problem gibt es. Zara ist gesund und munter. Überhaupt nicht traumatisiert. Sie liebt es, mit mir unterwegs zu sein. Mal kurz, mal länger, aber immer mit Pausen zum Ausruhen. Wir waren am See spazieren und sie läuft so gesittet und freudig mit. Sie liebt auch das Autofahren. Dann schläft sie gleich ein. Sie hat grosses Vertrauen in mich und kann jetzt auch schon mal auf ihrem geliebten Bänkli auf dem Balkon
alleine sein. Anfangs musste ich immer dabei sein. Ein ganz liebes, liebes Wesen ist sie. So friedfertig. Die Katzen haben sich an sie gewöhnt. Alles läuft wie gewohnt mit ihnen und sie kommen auch nicht zu kurz. Abends sitzen wir alle zusammen und schmusen und spielen. Allerdings scheint Zara Bälle nicht zu kennen oder sie interessieren sie nicht. Sie mag dafür Enten und Ziegen. Denen kann sie lange interessiert zuschauen. Am See hats ja genug davon und dort hats auch ein Tierpark mit Ziegen. Da gabs schon ein Nasenstüber durchs Gitter.

Ans Gras und die Wiesen muss sie sich erst gewöhnen. Wenn sie die Auswahl hat, bevorzugt sie die steinigen Wege oder Asphaltstrassen. Aber das kommt schon noch. Wenn sie mir etwas sagen will, dann steht sie still und blinzelt mit den Augen. Ich muss sie dann nur noch verstehen. In der Wohnung hat sie ihr Plätzchen auf dem Sofa, dort fühlt sie sich wohl und hat die Übersicht. Die Katzen schlafen etwa 30 cm von ihr entfernt auch auf dem Sofa. Ich hab aber trotzdem auch noch platz.

Gestern Abend beim Gassi gehen hatten wir Begleitung von unser Nü Lee. Ich musste dann wieder umkehren, denn ich will nicht, dass die Katze so weit vom Haus weg unterwegs ist. Es war einfach schön.

Nachts schläft sie sofort ein und durch, neben meinem Bett. Die Katzen wie gewohnt im Bett.

So das wärs, bis heute also alles bestens. Im Anhang einige Bilder von der Übergabe und von heute Morgen nach dem Spaziergang.

Zara-2011-HE1

Zara-2011-HE2

Zara-2011-HE3

Flughafen Stuttgart - Das erste Mal streicheln

Zara-2011-HE4

Zara-2011-HE5

 Meine Freundin meint, wir sehen uns seeeehr ähnlich

Zara-2011-HE6

Zara-2011-HE7

Heute Morgen nach dem Morgenspaziergang auf dem Balkon

Zara-2011-HE8

Zara-2011-HE9

Und auf dem Sofa

Liebe Grüsse
Christine und Zara


   13.06.2011

Liebe Frau Overgoor                                                 

Möchte Ihnen, nur schnell vor dem Zubettgehen, noch mitteilen, dass alles bestens geklappt hat. Zara ist ein ganz reizendes Hundemädchen. Ich bin überrascht, wie problemlos sie ist. Sie scheint Autofahren zu lieben, schlief ganz entspannt in der Box auf dem Rücksitz.
Bei den Stopps ging sie mit uns an der Leine, als ob das schon immer so gewesen wäre.

Wir waren schon 2 mal Gassi und zwar nicht zu kurz. Sie geht super an der Leine und machte tip top ihr Geschäftchen. Beim 2. Mal wusste sie schon den Heimweg und die Haustüre. In der Wohnung war sie gleich Zuhause, spielte sogar von sich aus. Die Katzen waren kurz empört. Aber schlussendlich habe ich jede der Dreien dazu gebracht, in Anwesenheit von Zara zu fressen und sogar zu schnurren. Ich denke in ein paar Tagen wird auch das OK sein, der Anfang ist gut gegangen. Zara hat überhaupt kein Interesse an den Katzen.

Morgen gehen wir an den See (hab keinerlei Bedenken dass es nicht klappt).
Die Kleine ist einfach total vertrauensselig und wenn ich in der Nähe bin, genügt ihr das, eine ganz verschmuste ist sie.. Sie war sogar kurz alleine in einem Zimmer (ohne einen Ton). Sie lernt schnell und ich habe den
Eindruck, dass sie ein sehr gut erzogener Hund ist. Und das alles am 1. Tag erlebt, ohne Hast und ganz in Ruhe.

Bis bald und freundliche Grüsse
Christine und Zara