Banner PHL3

Boomer, 2012 herzlos entsorgt in einer Tötungsstation auf Lanzarote, hat nicht umsonst auf Rettung gehofft....... und jetzt 2013 hat auch der kleine Milo jetzt Sammy dort seinen Lebensplatz gefunden

Boomer1-toetung

Milo-Sammy1

Milo-Sammy5


12.12.2013

Liebe Frau Overgoor und Frau Schwarze
Vielen Dank für das besinnliche Adventsgedicht. Gerne sende ich Ihnen einige News von unseren Hundis.

Sämy und Boomer sind inzwischen unzertrennlich. Immer mehr entwickelt sich Sämy zum Chef und „ Anstifter“ in der Hundefamilie. Er ist ein richtiger Frechdachs und immer bereit, die anderen zum Spiel oder Wettkampf heraus zu fordern.
Boomer ist und bleibt der Sanftmütige und Ruhige….Ausnahme: Wir sind mit dem ganzen Rudel unterwegs und es kommt uns ein grosser, schwarzer Hund entgegen, dann wird Boomer zum Monster. Er knurrt in den tiefsten Tönen und verbellt jeden, der „seinen“ Kleinen zu nahe kommt. Zu Hause ist Boomer ein absoluter Schatz! Sämy hingegen zerfetzt schon mal sein Körbchen oder sein Bettchen, wenn es ihm zu langweilig wird. Aber auch er erobert alle Herzen im Sturm und ist ein absoluter Sonnenschein für uns.
Beide haben mit meinem Mann und mir, den Sommer über, die Hundeschule besucht. Sie haben viel gelernt und dabei eine Menge Spass gehabt. Auch unsere Bootsferien in Holland waren  für Bommer und Sämy ein riesen Abenteuer.
Bald werden wir mit beiden Hunden die Weihnachtstage in einem Hotel verbringen und hoffen, dass es mit Sämy auch so problemlos geht, wie mit Bommer.
Da ich nun pensioniert bin, habe ich viel Zeit mich mit den beiden Jungs zu beschäftigen und längere Spaziergänge zu unternehmen, was uns allen sehr gut tut.

Boomer12-HE61

Frohe Festtage und weiterhin viel Kraft für Ihre tolle Arbeit mit den Hunden, wünscht Ihnen Margrit und Hansruedi


07.06.2013

Hallo...
Heute bin ich zum ersten Mal auf dem Schiff. Boomer ist sich das ja gewohnt, aber für mich ist  alles ganz neu und aufregend. Auf dem Steg laufen fand ich doof! Zum Glück hat mich mein Frauchen getragen. Und mein Herrchen ist auch ganz stolz auf mich, wie man ja sehen kann.

 Milo-Sammy9 Milo-Sammy10

Was ich von so viel Wasser halten soll, weiss ich noch nicht. Bis jetzt habe ich um jede Pfütze einen grossen Bogen gemacht. Aber hier gefällt es mir und an Boomers Seite habe ich sowieso vor gar nichts Angst. Also - ich gehe nun mal an Land und schaue mich dort einwenig um.
GlG Sammy


17.04.2013

Liebe Frau Overgoor
Sammy fühlt sich schon richtig wohl in unserem Rudel.

Milo-Sammy4

Milo-Sammy3

Milo-Sammy2

Wir haben heute einen zweistündigen Spaziergang mit all unseren Hundis gemacht und alle hatten ihre Freude daran.
Auch die erste Nacht im neuen Zuhause hat Sammy prima gemeistert. Er ist wirklich ein kleiner Schatz!
Liebe Grüsse
Margrit


25.11.2012

Liebe Frau Overgoor
Wir haben mit Boomer und unseren anderen Hunden einen tollen Sommer und Herbst erlebt.
Bommer hat viel gelernt und ist ein lieber, folgsamer und sehr anhänglicher Hund. Aber er ist immer noch sehr vorsichtig und traut eigentlich nur zwei Personen  - Ariane und mir.
In der Hundeschule macht Boomer freudig mit und sogar über den Agilityparcours flitzt er wie ein Profi...nur durch den Tunnel geht er nicht freiwillig aber wenn der kleine Baileys voraus springt, überwindet auch Boomer seine Angst. Boomer ist jetzt gut abrufbar und ich kann ihn an geeigneten Orten ohne Bedenken frei laufen lassen. Leider kommt dann aber oft ein total verdreckter und stinkender Hund zurück, der nichts mehr mir unserm schönen, weissen, plüschigen Boomer zu tun hat. Er liebt es nach wie vor, sich in allem was so richtig stinkt zu wälzen.
Uns bleibt dann nichts anderes übrig, als Boomer mehrmals wöchentlich zu baden, was er inzwischen sogar geniesst. Wir bauen nun in unserer Waschküche eine Hundedusche ein, damit es auch für mich etwas einfacher und vergnüglicher wird.

Boomer12-HE17

Boomer12-HE16

Bis zum nächsten Bericht...
Liebe Grüsse
Margrit


31.07.2012

Liebe Frau Overgoor
Aus unseren Ferien im Zillertal sende ich Ihnen ein paar hübsche Bildchen. Boomer war mit uns auf dem Gletscher und hat sehr gestaunt über das kalte, weisse Etwas, das er plötzlich unter seinen Pfoten spürte.
Inzwischen können wir Boomer auch mal von der Leine lassen, damit er so richtig Gas geben kann, was er auf den Wiesen auch in vollen Zügen genossen hat.
Im Hotelzimmer hat er mit Jerry zusammen brav auf uns gewartet, bis wir vom Essen zurückgekommen sind.
Nur eine Sache, die hat uns weniger gefreut.... Boomer wälzt sich mit Vorliebe in allem was stinkt.
So mussten wir ihn in einem Stausee, in einem Bergbach und im Hotelzimmer baden, nachdem er sich genüsslich in Kuhmist, Kot oder Gülle gewälzt hatte. Inzwischen haben wir Boomer schon mehr gebadet, als unseren Jerry in den letzen zehn Jahren.

Boomer12-HE11

Boomer12-HE12

Wir hoffen sehr, dass er diese Vorliebe noch ablegen wird. Aber sonst bereitet uns Boomer täglich sehr viel Freude und wir sind froh, dass wir ihn haben.

Liebe Grüsse
Margrit


18.07.2012

Liebe Frau Overgoor
Wir werden Boomer nur in geschützter Umgebung und erst wenn er abrufbar- und nicht mehr ängstlich, ist von der Leine lassen. Das hat ja noch Zeit! Er kann ja auch zu Hause im Garten rumtollen und viel Spass haben.

Gestern haben wir mit Boomer und Baileys zum ersten Mal einen Ausflug nach Bern gemacht.
Sie sind brav durch den Bahnhof - am Tram und Baustellen vorbei - und durch grosse Menschenmengen marschiert. Auch Liftfahren und Treppenlaufen haben die Zwei prima gemeistert. Am Abend waren wir allerdings alle vier sehr erschöpft, die Hunde von den vielen neuen Eindrücken und wir von der
Anspannung, ob auch alles gut gehen würde. Aber die Zwei haben das super gemacht!
Heute gehen wir mit ihnen in die Hundeschule, um uns dort vorzustellen und die ersten Tips zu bekommen.
Boomer ist ein richtiger Schatz, er wird täglich zutraulicher und läuft mir inzwischen auf Schritt und Tritt nach. Er macht schon Sitz, manchmal sogar Platz und freut sich riesig, wenn jemand aus der Familie nach Hause kommt.
Am liebsten liegt er mit Jerry auf unserem Bett oder Sofa.

Boomer12-HE9

Boomer12-HE10


Liebe Grüsse
Margrit


16.07.2012

Liebe Frau Overgoor
Boomer macht jeden Tag kleine Fortschritte und lernt neue Sachen dazu. So springt er nun schon selber in die Hundebox im Auto, wenn wir an die Aare fahren, um eine Spaziergang zu machen. Oder wenn er am Abend genug Streicheleinheiten und Nähe bekommen hat und er ganz sicher ist, dass jetzt Schlafenszeit ist, geht er selbständig in sein Hundebettchen und schläft völlig entspannt ein.
Mit unserem Ersthund Jerry und allen anderen Fellnasen, die bei uns ein- und aus gehen, versteht er sich prima.
Ich kann nun auch schon auf ihn zugehen ohne mich zu bücken und er sucht nicht mehr fluchtartig das Weite. Trotzdem ist er fremden Menschen gegenüber sehr vorsichtig , ja fast ängstlich.
Auf den Spaziergängen läuft er schon brav an der Leine, auch im Rudel mit den anderen Hunden. Manchmal aber möchte er losrennen und seine Runden auf den Feldern drehen, dann tut er mir ein bisschen leid, dass ich mich noch nicht getraue, ihn von der Leine zu lassen. Denn wenn er mal etwas spannendes entdeckt hat, kann ich ihn noch nicht sicher abrufen und ich möchte den kleinen Kerl auf keinen Fall verlieren. Und zu entdecken gibt es viel für ihn! Boomer hat seine Nase immer am Boden!
Ich muss oft stehen bleiben, damit er nichts verpasst. Beim Fressen zeigt Boomer dann seine andere Seite. Er kann ganz frech sein und versucht den Anderen das Fressen zu stibitzen. Zum Glück sind seine Kollegen alle sehr geduldig und lassen sich fast alles gefallen.

Boomer12-HE6

Boomer12-HE7

Boomer12-HE8

Boomer muss noch viel lernen - aber er ist schon jetzt ein ganz toller Hund
und wir lieben ihn sehr!
Liebe Grüsse
Margrit


10.07.2012

Liebe Frau Overgoor

Boomer ist wirklich ein kleiner Schatz. Boomer versteht sich prima mit unserem Jerry und dem kleinen Pudel von meiner Nichte. Er ist aber noch sehr vorsichtig im Umgang mit Menschen. Und jetzt gerade ist er sehr müde.

Boomer12-HE4

Auch Maxi, jetz Bailys, ist sehr lieb und geniesst sein neues Leben.

Boomer12-HE5

Liebe Grüsse

Margrit


09.07.2012

Guten Morgen Frau Overgoor

Es hat alles bestens geklappt. Boomer ist gut und etwas verschüchtert in seinem neuen Zuhause angekommen. Sein erstes Geschäft hat er brav auf dem Rasen erledigt. Jetzt spielt er Verstecken mit uns. Er ist noch sehr ängstlich und vorsichtig, lässt sich aber streicheln und zeigt, dass er das gerne hat.

Es braucht sicher noch viel Liebe und Geduld, bis er uns sein ganzes Vertrauen schenkt.

Bald lernt er seine Artgenossen kennen, die im Moment noch nicht da sind.

Auf jeden Fall hat Boomer alle Herzen im Sturm erobert.

Boomer12-HE1

Boomer12-HE2

Liebe Grüsse

Margrit und Hansruedi