03.01.2015

Hallo Frau Schwarze,

wir wünschen ihnen ein frohes, gesundes und erfolgreiches 2015 !

Mila geht es prächtig, sie ein richtiger Herrchenhund :) Sie ist sehr verschmust, hört für einen Podenco sehr gut und hatte bisher keine Probleme mit anderen Hunden. Kontaktscheu ist sie nur zu Menschen, sie als auch Harvey lassen sich von niemanden außer uns anfassen, sie weichen dann zurück. Wir hatten das Gefühl das Mila etwas “propper” geworden ist, aber der Tierarzt staunte nicht schlecht, alles Muskeln Sie ist ein richtiges Kraftpaket geworden.

Harvey ist richtig aufgetaut, er hat entdeckt das er bellen kann :) Andere Hunde sind für ihm nun auch kein Problem mehr, er hat inzwischen mir Mila viele Freunde gefunden.

Sorgen macht uns immer noch sein Bein, trotz zahlreicher Operationen stehen wir wieder am Anfang. Er hatte ja erst einen MRS Keim sich im Knochen eingefangen, es hielten keine Schrauben um neue Bänder zu setzen, als wir diesen endlich weg hatten musste sich sein Knochen erst mal erholen. In dieser Zeit trug er einen Klettverband mir dem er auch gut zurecht kommt. Er wird nur zum rausgehen angelegt. Im November hat er dann neue Bänder bekommen und leider auch wieder eine Entzündung... Die Bänder lockerten sich und es wurde versucht neue zu setzen. Dies wurde bei der OP aber abgebrochen, da sein Knochen weich war, man konnte einfach mit einer Injektionsnadel durchstechen. Die OP-Wunde ist jetzt wieder verheilt, bis sich der Knochen aber wieder festigt kann es dauern. Da er das Bein nur beim Stehen benutz, bildet sich der Knochen um.

Das ist aber im Moment ein "Kopfproblem" von Harvey. Wenn er nicht dran denkt ( Mila durch den Garten jagen oder Mäuse fangen) setzt er es ein.

Im April ist noch ein Findelkind dazugekommen. Wenn auch ein etwas ungewöhnliches :) Peaches war ein 2 Wochen altes Steinmardermädchen, noch blind und taub. Alle Experten gaben ihr eine Höchstüberlebenschance von unter 20%, da sie einfach noch zu jung war und Marder eine spezielle Muttermilch haben. Diese 20% haben wir genutzt ! Wir haben spezielle Milch besorgt, im Schichtbetrieb gefüttert, für den Stuhlgang gesorgt und versucht die Mutter so gut es geht zu ersetzen.

Harvey-HE14

Harvey-HE15

Mila und Harvey waren von Anfang an mit eingebunden, durften sie beschnuffeln usw. Sie wäre ja ein typisches Beutetier.

Mittlerweile ist aus dem Wurm ein ausgewachsenes Mardermädchen geworden. Da sie sich wohl für etwas ähnliches wie ein Hund hält und nur gebratenes oder gekochtes Fleisch ist und auch sonst Marder untypische Nahrung zu sich nimmt (Getreide, Gemüse) ist sie bei uns geblieben. Sie hat ihr Katzenklo und wohnt mich uns und den beiden Hunden zusammen.

Harvey und sie spielen oft zusammen, wenn man die beiden sieht möchte man es kaum glauben.

Wenn wir nach Hause kommen werden wir nun von 3 Nasen übermütig begrüßt :) Die 3 können wir ohne Probleme alleine im Haus lassen, es geht nichts zu Bruch und alles ist friedlich.

Silvester ist auch ohne irgendwelche Panik gelaufen, alle 3 haben das Knallen und Pfeifen einfach ignoriert. Wir waren dann um 2 Uhr noch Gassi. Das Machen wir immer zu Silvester.

Harvey-HE10

Harvey-HE11

Harvey-HE13

Mit freundlichen Grüßen

Axel und Karin mit Harvey,Mila und Peaches


Harvey-HE1
Harvey-HE2
Harvey-HE3
Harvey-HE4
Harvey-HE5
Harvey-HE6
Harvey-HE8
Harvey-HE7
Harvey-HE9