07.07.2018

Hallo Frau Schneider,
zunächst einmal kann ich Ihnen mitteilen, dass es der Wilma sehr gut
geht. Sie hat mittlerweile das ganze Haus und den Garten
für sich erobert.

 

Wilma16-HE10

Wilma16-HE12

Wilma16-HE11

Ihre Futtermittelallergie haben wir ebenfalls gut im
Griff. Zu Ausschlag kommte es nunmehr seit über einem Jahr nicht
mehr.
 mlg WILMA und Fam. :-
)


12.12.2017

Hallo Frau Schneider,

vielen Dank für die schönen Weihnachtsgrüße.

Anbei ein paar Fotos von unserer "Wilma". 

Wilma16-HE7

Wilma16-HE9

Wilma16-HE8

Da wir ja gerade leichten Schnee haben und es auch um 0 Grad kalt ist, hat unsere Dame keinerlei Ambitionen nach draußen zu gehen. So ist nun der zweitbeste Platz die Ofenbank. Wie man sehen kann, kann man es sich darauf auf verschiedenste Art sehr bequem machen. Wilma ist mittlerweile absolut bei uns angekommen und daher meist sehr tiefenentspannt, Ihre Futtermittelallergie haben wir nunmehr gut im Griff, ebenso wie die Nekrose am linken Ohr. Auch unsere 2. Podenca ist mit dem Spezialfutter (Pferd und Süßkartoffeln) einverstanden.

Wilmas sonnengebräunter Bauch ist mittlerweile wieder weiß geworden. Aber ich denke, nächstes Jahr wird bei entsprechender "Sonnenliege" alles wieder braun werden. Ansonsten geht es Wilma nur gut.

Wir wünschen Ihnen ein ruhiges Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Doris und Karl


25.10.2016

Hallo Frau Schneider,

ich antworte mal auf Whats App, da das sonst mit den Fotos nicht geklappt hätte.

Wilma16-HE4

Wilma16-HE6

Wilma16-HE5

Wilma hat sich prima gemacht. Hören tut sie noch nicht wirklich, allerdings macht sie keine Anstalten mehr abzuhauen. Mit ihrer Allergie kämpfen wir leider immer noch. Sie bekommt schon Spezialfutter. Aber leider entwickelt sich an ihrem linken Ohr immer mal wieder Ausschlag. Was etwas zu wirken scheint ist Penaten Creme. Die Nekrose an ihrem rechten Ohr ist nach 3 Monaten Behandlung abgeheilt. Ansonsten ist sie schon etwas frech – typisch halbstark – und meint, sie könnte machen, was sie will. Aber das bekommen wir auch noch in den Griff. Am liebsten ist ihr, wenn die Wintergartentür offen ist und sie im Garten rumstromern kann, wie sie möchte. Was wir nicht geschafft haben, ist sie im Wohnmobil davon abzuhalten Nachts ins Bett zu kommen. Mit anderen Hunden haben wir kein Problem. Selbst den fremden Hund den wir aus dem Tierheim Figueres mitgebracht haben nach Duisburg (für Tierschutz) hat sie akzeptiert. Nicht mal beim schreiben hat man Ruhe vor Wilma, da muss Herrchens Kopf abgeschleckt werden.


27.04.2016

Hallo Frau Schneider,

Wilma geht es bestens. Sie hat sich so schnell und gut bei uns eingelebt, daß wir doch noch nach Spanien gefahren sind.
 Auch hier fühlt sich Wilma sehr wohl. Lediglich die vielen Zecken sind störend. Wir müssen die Hunde häufig absuchen.
Mit dem Einleben hat Wilma auf der Fahrt so wörtlich genommen, wie es nur geht. Sie hat das Bett für sich entdeckt und einen gr0ßen Teil der Fahrt schlafend darin verbracht.
 Im Moment kämpfen wir darum, ihr das Bett wieder abzugewöhnen.
Als wir angekommen sind hat Wilma das leicht geöffnete Wohnmobilfenster genutzt, um herauszuspringen und den Campingplatz zu erkunden.
Sie hat Herrchen ordentlich ver....- kurz vor Erreichen von Wilma immer wieder abgesprungen.
Allerdings ist sie dann problemlos zu Frauchen gelaufen, als diese mit der Leine kam.
 Auch mit den vielen anderen Hunden hier auf dem Platz gibt es keinerlei Probleme.
 Also kurz gesagt: Alles bestens.
 Ich wünsche ihnen, daß im Salzkammergut auch bald der Frühling einzieht.
So ein bißchen wärmende Sonne und längere helle Tage sind schlielich auch nicht zu verachten.

Viele Grüße aus dem schon recht warmen Spanien
Doris und Karl


23.03.2016

... Halsband soeben angekommen ... Gefällt ausgesprochen gut
Unsere Prinzessin hat den Kopf gleich viel höher.

Wilma16-HE3

Frohe Ostern wünscht Familie S.
P.s. Ich bin hier schon sowas von angekommen - Es ist.... unglaublich  ..... ;-)


11.03.2016

...bin gut angekommen und habe die besten Plätze bereits erobert ... ;-)

Wilma16-HE1

Wilma16-HE2


mlg WILMA und Familie