Danke-Pfote

Ein ganz herzliches Dankeschön an Fr. Elke L. für EUR 25,00, an Fr. Franziska M. für EUR 150,00, an Fr. Adeline E. für CHF 500,00 und an Hr. Ulrich & Fr. Ilona B. für die Übernahme einer Patenschaft !

Traurige Nachrichten vom 25.03.2017:
Die liebe Marta hat ihren Kampf leider verloren, aber sie ist friedlich eingeschlafen. Es tut uns sooo leid, dass wir Marta nicht länger zeigen können, dass es auch Liebe und Fürsorge gibt, aber die schlimme Vergangenheit hat Marta's Körper einfach zu sehr geschädigt.

Liebe Marta, hinter dem Regenbogen gibt es kein Leid mehr !

 

20.03.2017:
Bitte drückt alle für Marta die Daumen, dass sie ihre Kampfkraft nicht verliert ! Seit einigen Tagen hat sich leider ihr Gesundheitszustand wieder verschlechtert - zusammen mit dem Tierarzt versuchen wir ALLES damit die liebe Maus in Zukunft ein lebenswertes Dasein führen darf, aber der Kampf ist noch nicht gewonnen ! Wir würden uns so sehr wünschen, dass Marta nach ihrer schrecklichen Vergangenheit noch lange spüren darf wie sich Liebe und Fürsorge anfühlen !

Marta17-13

Marta17-14

07.03.2017:
Marta`s Zustand bessert sich fast stündlich. Sie kommt auch schon von sich aus ihrem Häuschen und bittet lautstark um Hühnchen mit Reis !

Marta17-11

Marta17-12

Marta am 05.03.2016

Marta17-9

Marta17-10

NEWS vom 01.03.2017:
Marta, die arme Seele durfte am 20.02.2017 mit unserer Pflegemami den Ort des Schreckens verlassen. Sie war in unglaublich schlechtem Zustand und hätte ohne unserer Hilfe nicht mehr länger überlebt. Sofort kam sie mit in die Tierklinik und wurde an den Tropf gehängt um sie zu stärken. Nun durfte sie in unserer Pflegestation einziehen und es geht ihr schon viel besser. Unter der liebevollen Fürsorge der Pflegemami blüht sie täglich mehr auf, aber ob wir sie noch ausreisen lassen oder sie bei uns bleiben darf entscheiden wir zusammen mit dem behandelnden Tierarzt.

Marta17-6

Marta17-7

Marta17-5

Marta17-8


Marta17-3

Marta17-2

Wenn man die tieftraurige vernachlässigte Marta sieht schämt man sich ein Mensch zu sein. Marta ist ca. 10-11 Jahre alt (Stand: 13.02.2017) und hat in ihrem bisherigen Leben nichts außer Entbehrungen kennen gelernt. Sie hat trotz allem ihrem Besitzer immer treu gedient und als Dank dafür wurde sie nun im Alter in der Tötungsstation auf Lanzarote wie Müll entsorgt. Marta's Körper sieht man an, dass sie nie gut behandelt wurde, ausgemergelt und voller Schwielen fristet sie nun ein Dasein in der Todeszelle. Wir würden dieser unglaublich lieben und für jede Aufmerksamkeit dankbaren Hündin wünschen, dass sie für ihre letzten Jahre noch ein weiches Körbchen findet. Ein Zuhause bei Menschen die ihr zeigen wie wundervoll Streicheleinheiten und Fürsorge sind und wo sie endlich geschätzt wird. Marta kann jederzeit geimpft, gechipt und kastriert den Ort des Schreckens verlassen.

Marta17-1

Marta17-4