Banner PHL3
Regenbogen-Aiko2
Regenbogen-Aiko1

25.03.2011
Letztes Jahr wurde bei Aiko ein bösartiger Tumor am Vorderbein festgestellt, der dann operativ entfernt wurde. Leider wucherte und streute der Tumor weiter und so musste ihm ein Teil der Pfote amputiert werden. Aiko hatte damit keine Probleme und es sah nach der anfänglich guten Heilung auch nicht so schlecht für ihn aus. Leider entstand der Tumor neuerlich, offene Blutungen (auch mit Schmerzen verbunden) waren immer wieder da – der Tierarzt meinte man müsse  - damit Aiko überhaupt eine Überlebenschance hat (falls nicht schon Organe vom Krebs befallen sind) das ganze Bein amputieren – eine Heilungschance wurde aber als sehr gering eingeschätzt.

Vroni und Familie entschieden sich Aiko’s Bein nicht amputieren zu lassen, denn mittlerweile war er ja doch ein alter Hundemann, sondern ihm die Zeit die ihm schmerzfrei bleibt so schön als möglich zu gestalten. Die letzten Wochen gingen ganz gut (abgesehen vom Verbinden und dem Wissen, dass der Tumor einfach nicht stillhält), aber nun war Aiko’s Zeit doch gekommen. Seine Familie wollte ihm weitere Schmerzen durch nochmalige OP’s ersparen und ließen ihn über die Regenbogenbrücke gehen.

Aiko hat eine große Lücke in der Familie hinterlassen, aber irgendwann - irgendwo werden sich alle wieder finden !
Auf Wiedersehen AIKO !


Aiko-Abschied-1
Aiko-Abschied-2

Aiko hat eine große Lücke in der Familie hinterlassen, aber irgendwann - irgendwo werden sich alle wieder finden !

Auf Wiedersehen AIKO !