Jolina

 

Traurige Nachrichten vom 05.03.2014:
"Montag morgen lag Jolina tot in ihrer Zelle" hat einer der Angestellten der Tötungsstation mitgeteilt. Es wird vermutet, dass sie eine Ratte gefressen hat. In der Umgebung der perrera gibt es Bauern die Rattengift auslegen. Die Ratten fressen es, bekommen Durst und dringen in die Tötungsstation ein um zu trinken. Wenn dann ein solches vergiftetes Tier gefressen wird gibt es keine Rettung.
Es tut uns so leid für die kleine Jolina, dass sie nicht mehr erfahren durfte wie wunderbar das Leben sein kann und alleine und einsam sterben musste.
Liebe Jolina, hinter dem Regenbogen beginnt für Dich das Glück !

Jolina1 Jolina2

Jolina ist ein Pinscher-Mix-Mädchen das ihrem Besitzer schon nach kurzer Zeit lästig geworden ist und deshalb in der Tötungsstation auf Lanzarote wie Müll entsorgt wurde. Dabei ist Jolina erst ca. 1 Jahr jung (Stand: 04.02.2013) und weiß überhaupt nicht warum ihr das angetan wurde. Natürlich hat ein so junges Hundefräulein Flausen im Kopf, ist energiegeladen und möchte beschäftigt werden, aber jeder Mensch mit Verstand weiß das doch, wenn er sich für die Aufnahme eines jungen Hundes interessiert. An Stelle sich mit Jolina zu beschäftigen, mit ihr zu spielen und sie zu erziehen hat man sie weggeworfen. Wir suchen für die ca. 40 cm große Jolina emsig nach einem liebevollen verantwortungsbewussten Menschen der Jolina die schönen Seiten eines Hundelebens zeigt und mit ihr durch dick und dünn geht. Jolina kann sich sofort geimpft, gechipt und kastriert auf in ihr neues Zuhause machen.

Jolina6
Jolina5